Tiefenstockheim

Kulturnotizen: Mir schwant was: Musikalische Parodien und Querschläger

Musikalische Parodien und musikgeschichtliche Querschläger von Bach über Wagner bis Boogie und Rock von und mit Helge Barabas erwartet die Zuhörer am Samstag und Sonntag, 23. und 24. November, jeweils um 19.30 Uhr im Tastenkolleg Tiefenstockheim.
Artikel drucken Artikel einbetten

Musikalische Parodien und musikgeschichtliche Querschläger von Bach über Wagner bis Boogie und Rock von und mit Helge Barabas erwartet die Zuhörer am Samstag und Sonntag, 23. und 24. November, jeweils um 19.30 Uhr im Tastenkolleg Tiefenstockheim.

Ist Beethoven der Erfinder des Ragtime? Wie hat ein Truthahnessen Mozart zu einem seiner berühmtesten Werke inspiriert? Hat Richard Wagner wirklich den Brautchor bei einem Negro-Spiritual abgekupfert?

Diese und andere Fragen der Musikgeschichte beantwortet Helge Barabas am Flügel in einer (nicht immer ganz ernstzunehmenden) musikhistorischen Längsschnittbetrachtung von Bachs Vorfahren bis zum amerikanischen Old Time Jazz. Barabas versteht es dabei, klassische Musik, Jazz, Blues und Rockmusik gleichermaßen stilecht zu interpretieren und dabei stets seine persönliche musikalische Handschrift erkennen zu lassen.

Karten zu 12 Euro (ermäßigt 8 Euro) gibt es im Tastenkolleg, Tiefenstockheim 74 unter Tel. (09 33 2) 59 32 50 oder per E-Mail an helge-barabas@t-online.de

Weitere Infos gibt's online unter www.helge-barabas.de

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.