RÜDENHAUSEN

Kulturnotiz: Freek Mestrini kommt in den Weinkeller am Schloss

Freek Mestrini (rechts), niederländischer Musiker und Komponist, kommt am Samstag, 12. März, nach Rüdenhausen in den Weinkeller.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kulturnotiz: Freek Mestrini kommt in den Weinkeller am Schloss
_

Freek Mestrini (rechts), niederländischer Musiker und Komponist, kommt am Samstag, 12. März, nach Rüdenhausen in den Weinkeller. Er spielte lange bei den Original Egerländer Musikanten unter Leitung von Ernst Mosch (links) das Flügelhorn. Mestrini komponiert, arrangiert und hält Workshops. Nachdem er bereits vor einigen Jahren aufhörte, Trompete zu blasen, vermittelt er sein Wissen um die böhmische Blasmusik an Blaskapellen in ganz Deutschland. Der gebürtige Holländer mit italienischen Wurzeln wohnt in Blonhofen im Ostallgäu. Graf Karl zu Castell-Rüdenhausen hat ihn nach Rüdenhausen eingeladen. In einem Gespräch wird er unter anderem aus seiner aktiven Zeit bei Ernst Mosch und den Egerländer Musikanten, aber auch über Hubert Wolf und Josef Augustin berichten. Musikalisch wird die „Winzenhöfer-Mosch-Revival-Band“ unter der Leitung von Jürgen Bermanseder den Abend untermalen.

Der Eintritt kostet 20 Euro. Beginn ist um 19 Uhr.

Anmeldung per E-Mail an karl@castell-ruedenhausen.de oder unter Tel. (09 38 3) 70 44.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.