Abtswind

Kräuter Mix wächst in Wiesentheid

Mehr Mitarbeiter, mehr Umsatz: Kräuter Mix wächst. Auch räumlich. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Abtswind, dehnt sich nun in Wiesentheid aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Außenstelle Wiesentheid: Dorthin hat Kräuter Mix weitere Arbeitsplätze verlegen müssen, weil es am Firmensitz in Abtswind eng geworden ist. Die Verwaltung und ein Teil der Einkaufsabteilung sind jetzt im Logistikzentrum in Wiesentheid

Am Hauptsitz Abtswind ist die Firma Kräuter Mix an ihre räumlichen Grenzen gestoßen. Der Umzug mehrerer Abteilungen ins benachbarte Wiesentheid sei daher unumgänglich, teilt das Unternehmen der Presse mit.

Buchhaltung, Personal, Controlling, Marketing und der Bereich Nachhaltige Versorgung wurden in die Nachbargemeinde ausgelagert. Der Familienbetrieb produziert für die Lebensmittel-Industrie, die pharmazeutische Industrie, für Tierfutter-Herstellung und den Handel. Er wird in dritter Generation geführt und meldet eine „gute Auftragslage“, was nicht zuletzt Grund für die Erweiterung sei.

Bereits seit 2005 betreibt Kräuter Mix sein Logistikzentrum in Wiesentheid im Gewerbegebiet Richtung Rüdenhausen an der Industriestraße. Auf einer Fläche von 23 500 Quadratmetern – laut Pressemitteilung – lagern in Sichtweite der Autobahn A 3 Küchenkräuter, Trockengemüse, Gewürze, Kräuter- und Früchtetees sowie pflanzliche Arzneistoffe. 30 Mitarbeiter für den Versand, die Kommissionierung und das Lager sorgen hier dafür, dass die Produkte zu Kunden in aller Welt gelangen.

Mit der Verlegung der Verwaltung und eines Teils der Einkaufsabteilung seien nun rund 20 weitere Mitarbeiter im drei Kilometer entfernten Wiesentheid beschäftigt, schreibt das Unternehmen. Kräuter Mix nutze dafür einen 400 Quadratmeter großen Bürokomplex des Logistikzentrums, der in den vergangenen Jahren an andere Firmen vermietet war.

Mit dem Wachstum in allen Unternehmensbereichen vergrößerte sich in den vergangenen Jahren auch die Belegschaft, heißt es im Pressetext. Beschäftigte das Unternehmen 2006 noch 220 Mitarbeiter, so seien es heute rund 330. Der Umsatz sei währenddessen auf mehr als das Doppelte gestiegen: von 43,3 Millionen Euro auf zuletzt 92,5 Millionen. Für 2016 erwarte das Unternehmen erneut „einen deutlichen Umsatzsprung“.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.