OCHSENFURT/GNODSTADT

Knochenbrüche und Totalschaden

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochabend gegen 21 Uhr auf der B 13 zwischen Ochsenfurt und Gnodstadt, berichtet die Polizei. Im Bereich der so genannten Roten Brücke, in der Senke kurz nach der Abfahrt nach Hopferstadt, versuchte ein 46-jähriger Mazda-Fahrer, der aus Richtung Uffenheim kam, einem Reh auszuweichen. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Opel Corsa. Der Opel wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Leitplanke geschleudert, wo er liegen blieb. Die beiden Insassen konnten sich mit leichten Verletzungen selbst aus ihrem Autowrack befreien. Schwer verletzt wurde dagegen der Fahrer des Mazdas.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unfall Gnodstadt
Schwer verletzt: Der Fahrer dieses Mazdas wurde bei dem Verkehrsunfall auf der B 13 eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem demolierten Fahrzeug befreit werden. Foto: Foto: HELMUT RIENECKER

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochabend gegen 21 Uhr auf der B 13 zwischen Ochsenfurt und Gnodstadt, berichtet die Polizei. Im Bereich der so genannten Roten Brücke, in der Senke kurz nach der Abfahrt nach Hopferstadt, versuchte ein 46-jähriger Mazda-Fahrer, der aus Richtung Uffenheim kam, einem Reh auszuweichen. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Opel Corsa. Der Opel wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Leitplanke geschleudert, wo er liegen blieb. Die beiden Insassen konnten sich mit leichten Verletzungen selbst aus ihrem Autowrack befreien. Schwer verletzt wurde dagegen der Fahrer des Mazdas.

Feuerwehrleute aus Ochsenfurt, Gnodstadt und Marktbreit mussten ihn mit schwerem Gerät aus dem demolierten Fahrzeug befreien. Mit dem Rettungshubschrauber Christoph 18 wurde der Mann mit mehreren Knochenbrüchen in eine Klinik geflogen. Die Bundesstraße war nach dem Unfall für die Aufräumungsarbeiten noch für mehrere Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden, laut Polizei 3000 Euro.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.