KITZINGEN

„Kleine Hexe“ verzaubert Groß und Klein

Mit Elan, Textsicherheit und lebendiger Regie hat die Unterstufentheatergruppe des Armin-Knab-Gymnasiums Kitzingen die „Kleine Hexe“ aufgeführt.
Artikel drucken Artikel einbetten
„Kleine Hexe“ verzaubert Groß und Klein
(ds) Mit großem Elan, Textsicherheit und lebendiger Regie hat die Unterstufentheatergruppe des Armin-Knab-Gymnasiums Kitzingen die „Kleine Hexe“ von Otfried Preußler unter der Leitung von Jutta Schwegler aufgeführt. Wie die Schule mitteilt, haben im September 26 Schüler aus den fünften und sechsten Klassen mit dem Proben begonnen. Selbst geschneiderte Kostüme, Laubberge, aus denen Hexen empor stiegen, Nebelmaschinen und die Beleuchtung machten die Aufführung zum Erlebnis, so die Mitteilung weiter. Projektionen sorgten für die Bühnenbilder. Ebenfalls beteiligt waren der Zehntklässler Max Mertens, der das Stück musikalisch begleitete und die Technik-AG der Schule. Im Bild von links: Zohra Yaqubi als Schneemann und Rebecca Roder als kleine Hexe. Foto: Foto: Kerstin Weber
Mit großem Elan, Textsicherheit und lebendiger Regie hat die Unterstufentheatergruppe des Armin-Knab-Gymnasiums Kitzingen die „Kleine Hexe“ von Otfried Preußler unter der Leitung von Jutta Schwegler aufgeführt. Wie die Schule mitteilt, haben im September 26 Schüler aus den fünften und sechsten Klassen mit dem Proben begonnen.

Selbst geschneiderte Kostüme, Laubberge, aus denen Hexen empor stiegen, Nebelmaschinen und die Beleuchtung machten die Aufführung zum Erlebnis, so die Mitteilung weiter. Projektionen sorgten für die Bühnenbilder. Ebenfalls beteiligt waren der Zehntklässler Max Mertens, der das Stück musikalisch begleitete und die Technik-AG der Schule.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.