Kitzingen
Alkoholmissbrauch

Kitzingen und Schwarzach: Drei Betrunkene lagen auf der Straße - in Rettungswagen uriniert

Mit mehreren Betrunkenen hatte es die Kitzinger Polizei jüngst zu tun. Einer der Trunkenbolde verhielt sich uneinsichtig und pinkelte in den Rettungswagen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit mehreren Betrunkenen hatte es die Kitzinger Polizei jüngst zu tun. Einer der Trunkenbolde verhielt sich uneinsichtig und pinkelte in den Rettungswagen. Symbolfoto: Pixabay
Mit mehreren Betrunkenen hatte es die Kitzinger Polizei jüngst zu tun. Einer der Trunkenbolde verhielt sich uneinsichtig und pinkelte in den Rettungswagen. Symbolfoto: Pixabay
Gleich mehrere Personen verständigten am Dienstag die Polizei Kitzingen und teilten mit, dass im Bereich vom Hindenburgring ein Betrunkener auf der Straße liegen solle. Die Polizei entdeckte an besagtem Ort einen 32-Jährigen, der nach einer medizinischen Erstversorgung mit einem Wert von über 4 Promille in Gewahrsam genommen wurde.

Am Dienstagabend, gegen 21.00 Uhr, traf dann eine Streifenbesatzung im Stadtgebiet Kitzingen auf einen 17-Jährigen, der ebenfalls stark alkoholisiert auf dem Boden lag. Der Jugendliche hatte sich bereits übergeben und wurde vorsorglich ins Klinikum gebracht.

Die "Krönung" gab es für die Beamten der PI Kitzingen dann am Mittwochmorgen gegen 03.00 Uhr in der Industriestraße in Schwarzach am Main. Auch hier wurde ein 54-Jähriger stark alkoholisiert und auf der Straße schlafend angetroffen. Nachdem der Mann geweckt worden war, verhielt er sich uneinsichtig, war leicht aggressiv und pinkelte zu allem Überfluss auch noch in den Rettungswagen. Der 54-Jährige erhielt eine Anzeige, wurde in Gewahrsam genommen und in einen Haftraum der PI Kitzingen gebracht.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.