HÜTTENHEIM

Kirchenburgmarkt lockte die Gäste

Einen besonderen Charme hat der Kirchenburgmarkt in Hüttenheim, was sich auch bei der 19. Auflage am Wochenende zeigte. Marktleiterin Linda Schatz hatte 60 Aussteller gewinnen können, die eine breite Palette abdeckten und den Gästen eine Entdeckungsreise bescherten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kirchenburgmarkt lockte die Gäste
(hh) Einen besonderen Charme hat der Kirchenburgmarkt in Hüttenheim, was sich auch bei der 19. Auflage am Wochenende zeigte. Marktleiterin Linda Schatz hatte 60 Aussteller gewinnen können, die eine breite Palette abdeckten und den Gästen eine Entdeckungsreise bescherten. Dass mehrere neue Standbetreiber an Bord waren, würzte das Angebot und das Mitwirken des Kindergartens gab dem Markt eine besondere Note. Bürgermeisterin Ingrid Reifenscheid-Eckert gab sich sehr angetan von den vielen Bildern und kleinen Kunstwerken der Mädchen und Buben aus dem Kindergarten. Ihre Bilder entpuppten sich farbenprächtig und die Schüler der Nachmittagsbetreuung hatten sich von Hundertwasser inspirieren lassen, wie Kindergartenleiterin Katja Kahl erzählte. Im Hof der Kirchenburg zogen derweil die fotografischen Landschafts-Impressionen von Günther Fischer die Blicke auf sich. Von bildschön gesteckten Kränzen über Schmuck bis zu Korbflechter-Produkten gestaltete sich die Angebotsplatte. Ponyreiten und Pferdekutschfahrten rundeten das Angebot ab und trugen zum Erlebnismarkt bei. Foto: Foto: Hartmut Hess
Einen besonderen Charme hat der Kirchenburgmarkt in Hüttenheim, was sich auch bei der 19. Auflage am Wochenende zeigte. Marktleiterin Linda Schatz hatte 60 Aussteller gewinnen können, die eine breite Palette abdeckten und den Gästen eine Entdeckungsreise bescherten. Dass mehrere neue Standbetreiber an Bord waren, würzte das Angebot und das Mitwirken des Kindergartens gab dem Markt eine besondere Note. Bürgermeisterin Ingrid Reifenscheid-Eckert gab sich sehr angetan von den vielen Bildern und kleinen Kunstwerken der Mädchen und Buben aus dem Kindergarten. Ihre Bilder entpuppten sich farbenprächtig und die Schüler der Nachmittagsbetreuung hatten sich von Hundertwasser inspirieren lassen, wie Kindergartenleiterin Katja Kahl erzählte. Im Hof der Kirchenburg zogen derweil die fotografischen Landschafts-Impressionen von Günther Fischer die Blicke auf sich. Von bildschön gesteckten Kränzen über Schmuck bis zu Korbflechter-Produkten gestaltete sich die Angebotsplatte. Ponyreiten und Pferdekutschfahrten rundeten das Angebot ab und trugen zum Erlebnismarkt bei.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.