KITZINGEN

Kinder bestücken den sozialen Zaun

„Was können wir schon teilen?“ – mit dieser Frage beschäftigten sich die Mädchen und Buben des Kindergartens Zauberbaum in Hohenfeld.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kinder bestücken den sozialen Zaun
(ela) „Was können wir schon teilen?“ – mit dieser Frage beschäftigten sich die Mädchen und Buben des Kindergartens Zauberbaum in Hohenfeld. Schnell wurde klar, dass selbst die Kleinsten schon einen Beitrag leisten können, um vor Ort anderen zu helfen und Gutes zu tun, teilt der Kindergarten mit. Gemeinsam mit ihren Eltern haben die Kleinen ihre Kleiderschränke nach warmen Kleidungsstücken durchgesehen, in Tüten verpackt und beschriftet. Jetzt brachten sie diese am sozialen Zaun in Kitzingen an der Feuerwehr an. Als weitere Aktion in der Vorweihnachtszeit ist ein Besuch im „Haus der Pflege“ in Sickershausen geplant, bei dem mit den Bewohnern gemeinsam Advent gefeiert werden soll. Außerdem werden die Kinder im Kindergarten Lebkuchen machen und diese ins Café „Wegweiser“ im Notwohngebiet der Kitzinger Siedlung bringen. Foto: Foto: N. Hahn
„Was können wir schon teilen?“ – mit dieser Frage beschäftigten sich die Mädchen und Buben des Kindergartens Zauberbaum in Hohenfeld. Schnell wurde klar, dass selbst die Kleinsten schon einen Beitrag leisten können, um vor Ort anderen zu helfen und Gutes zu tun, teilt der Kindergarten mit. Gemeinsam mit ihren Eltern haben die Kleinen ihre Kleiderschränke nach warmen Kleidungsstücken durchgesehen, in Tüten verpackt und beschriftet. Jetzt brachten sie diese am sozialen Zaun in Kitzingen an der Feuerwehr an. Als weitere Aktion in der Vorweihnachtszeit ist ein Besuch im „Haus der Pflege“ in Sickershausen geplant, bei dem mit den Bewohnern gemeinsam Advent gefeiert werden soll. Außerdem werden die Kinder im Kindergarten Lebkuchen machen und diese ins Café „Wegweiser“ im Notwohngebiet der Kitzinger Siedlung bringen.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.