UNTERICKELSHEIM

Keine Einsätze, aber etliche Übungen

Für den Ernstfall ist die Feuerwehr Unterickelsheim durch ständige Übungen gerustet. Geplant ist dieses Jahr eine Feier am Gerätehaus, das vor 25 Jahren gebaut wurde.
Artikel drucken Artikel einbetten
Rainer Dahlfeld (links) wurde von Kreisbrandinspektor Dirk Albrecht für 25 Jahre Feuerwehrdienst geehrt. Foto: Foto: Kuttler

Ohne Einsätze verlief das vergangene Jahr für die Feuerwehr Unterickelsheim, berichtete Kommandant Roland Markert am Donnerstagabend auf der Hauptversammlung im Feuerwehrhaus.

Fünf Feuerwehrkameraden nahmen an der Truppmann-Ausbildung teil und absolvierten diese erfolgreich. Diese war von den Feuerwehren aus den Orten der Verwaltungsgemeinschaft Marktbreit gemeinsam in Obernbreit durchgeführt worden.

Außerdem wurde erstmals seit zehn Jahren wieder eine Leistungsprüfung abgehalten. Mit sechs Übungen wurden die insgesamt 24 Aktiven, davon drei Frauen, für Ernstfälle vorbereitet, erläuterte der Kommandant.

Neben Übungen ist für dieses Jahr auch ein Erste-Hilfe-Kurs geplant. Außerdem soll es für den Digitalfunk eine Gemeindeübung gemeinsam mit den Feuerwehren aus Martinsheim, Gnötzheim und Enheim geben. Zudem ist eine Feier zum 25-jährigen Bestehen des Feuerwehrhauses und eine Schauübung mit Grillen geplant.

Kreisbrandinspektor Dirk Albrecht (Marktsteft) dankte für die ehrenamtliche Bereitschaft. Er betonte, dass die ortskundigen Feuerwehrleute im Ernstfall wichtig seien. Um einsatzbereit zu sein, seien regelmäßige Übungen und eine gute Ausbildungsbasis notwendig. Er überreichte Rainer Dahlfeld die staatliche Ehrung für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.