VOLKACH

Kanzler-Wahl im Tigerenten Club

Premiere für Tigerenten und Frösche: Eine Woche vor der Bundestagswahl wählen sie den ersten „Tigerenten Club-Kanzler“. Mit dabei: Volkacher Schülerinnen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Tigerenten Club
Besuch beim Tigerenten Club: Schülerinnen aus Volkach waren ins Studio eingeladen und kämpften gegen das Albert-Einstein-Gymnasium aus Frankenthal um Spenden für ein Hilfsprojekt. Ihr Auftritt ist am Sonntag in der ARD zu sehen. Foto: Foto: SWR, ALEXANDER KLUGE
+1 Bild

Premiere für Tigerenten und Frösche: Eine Woche vor der Bundestagswahl wählen sie den ersten „Tigerenten Club-Kanzler“. Die Kandidaten sind Günter Kastenfrosch von der Frischfliegenpartei und Jupp Zange von der Konservenpartei. Wer wird es wohl werden? Alle im Studio stimmen ab.

Der „Tigerenten Club“ ist eine Produktion des Südwestrundfunks für Das Erste und KiKA. Seit 20 Jahren steht das Format für Action, Spaß und kunterbunte Themen und Nachrichten.

Lehrer gehen baden

In der Sendung treten auch immer zwei Schulklassen in spannenden Spielen gegeneinander an, bis sich entscheidet, wer die kultige Rodeoente bezwingt und wer seinen Lehrer baden schicken darf.

Diesmal spielen Schülerinnen aus der Volkacher Mädchenrealschule Volkach und dem Albert-Einstein-Gymnasium Frankenthal gegeneineinander. Aufnahmen hierfür wurden im Juni beim Südwestrundfunk gemacht. Es gibt bei dem wilden Duell der „Tigerenten“ aus Volkach gegen die „Frösche“ aus Frankenthal in Rheinland-Pfalz für ein Hilfsprojekt zu gewinnen. Für alle, die sehen wollen, wie sich die Volkacher geschlagen haben, die Sendetermine: Das Erste zeigt den Tigerenten Club am Sonntag, 17. September, um 7.10 Uhr. Weiterer Sendetermin der Folge: Samstag, 23. September, um 10.45 Uhr bei KiKA.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.