Schwanberg
Musikprojekt

Kantatenkonzert auf dem Schwanberg

Chorleiterin Christel Hüttner formt in vier Tagen aus 50 Sängern und Sängerinnen einen Chor. Am Samstag lädt dieser mit Solisten und dem Orchester der Musikhochschule Würzburg auf den Schwanberg zum Kantatenkonzert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Amateure, aber auf hohem Niveau: Christel Hüttner (am Klavier) leitet die erste Probe. Wie gut der Chor wird, zeigt sich am Samstagabend auf dem Schwanberg.  Foto: Müller
Amateure, aber auf hohem Niveau: Christel Hüttner (am Klavier) leitet die erste Probe. Wie gut der Chor wird, zeigt sich am Samstagabend auf dem Schwanberg. Foto: Müller
Im Kinofilm "Sister Act" formt Whoopi Goldberg als Schwester Mary Clarence aus einer unbedarften Schar von Nonnen einen Chor, dessen Aufführungen die Zuhörer von den Sitzen rissen. Die Mary Clarence, die in diesen Tagen auf dem Schwanberg wirkt, heißt Christel Hüttner, ist im wirklichen Leben Kirchenmusikdirektorin und lebt in Dettelbach. In nur vier Tagen hat sie aus einigen wenigen Schwestern und rund 50 Sängerinnen und Sängern aus ganz Deutschland, durchwegs Amateure, den Projektchor ,Schwanberg' geformt.

Am Samstagabend, um 19.30 Uhr, führt sie in der St. Michaels-Kirche auf dem Schwanberg die Bach-Kantate "Bleib bei uns, denn es will Abend werden" auf. Unterstützt wird der Chor von der Sopranistin Helen Rohrbach, dem Coutertenor Christian Rohrbach, dem Tenor Johannes Strauß und dem Bass Peter Buss-Hüttner sowie dem Orchester der Musikhochschule Würzburg. Der Eintritt ist frei.

Aus Amateuren entsteht ein Chor


Was reizt eine Kirchenmusikdirektorin, die mit den Bamberger oder auch den Prager Symphonikern und manch anderen Profis zusammengearbeitet hat, ein solches Projekt ausgerechnet mit Amateuren zu realisieren? "Es hat einen unglaublichen Reiz", antwortet Christel Hüttner, "aus einem wild zusammen gewürfelten Haufen eine Gemeinschaft zu formen".

Und sie fährt fort: "Immer wieder ist es wunderbar zu sehen, wie Menschen durch die Musik zusammenwachsen und etwas Großes
schaffen".


Von der ersten Probe am Mittwochabend an wurde täglich acht Stunden lang geübt. "Freitagabend steht alles im Rohbau, Samstagvormittag müssen wir noch Unkraut jäten und dann folgt die Generalprobe", verrät Hüttner.
Rohbau? Unkraut jäten? "Ihre Sprache ist unglaublich bildhaft", berichtet Annette Müller. Sie ist aus Hattersheim in der Nähe von Frankfurt extra für das Chor-Projekt auf den Schwanberg gereist. Zuhause singt sie auch in einem Kirchenchor. "Dort ist es aber nicht möglich, mit einem großen Orchester und herausragenden Solisten zu singen".

Vor sechs Jahren war Annette Müller erstmals im Geistlichen Zentrum auf dem Schwanberg zu Gast. Damals hatte sie an einem Psalmen-Gesangskurs teilgenommen und von Christel Hüttners Projekt gehört. Seitdem ist sie jedes Jahr dabei.

Seit 2007 zwei Mal pro Jahr


"Viele Menschen wollen sich nicht mehr nur an eine Gemeinde oder eine Gemeinschaft binden", erklärt Hüttner. "Sie genießen das begrenzte Üben auf ein Ziel hin und gehen dann wieder auseinander". Durch diese Konzentration auf wenige Tage bündeln sich eine Frische und eine Energie, die am Schwanberg bereits in der ersten Probe zu spüren war.

Vom Schlag weg klangen die anspruchsvollen Fugen schon recht gut. "Man muss nicht perfekt sein", gesteht Annette Müller, "aber man muss die Menschen anrühren".


Offenbar gelingt das Vorhaben, denn die Chorprojekt-Tage gedeihen bereits seit 2007. Zwei Mal pro Jahr, im Frühling und im Spätherbst, werden dann die eingeübten Mozart-Messen, Bach-Kantaten oder auch
A-capella-Stücke einem breiten Publikum vorgestellt.

Schon jetzt wirbt Christel Hüttner für eine ihrer größten Herausforderungen.


Im November 2013 will sie mit dem Projektchor Schwanberg, der Nordböhmischen Philharmonie Teplice und vielen Solisten das Brahms-Requiem in der Abteikirche Ebrach aufführen. "Dafür brauche ich dann aber mindestens 80 Mitwirkende", verrät sie hoffnungsvoll. "Menschen, die gerne und auch gut singen können, sind herzlich eingeladen".

Einen ersten Eindruck, zu was dieser Chor dann fähig sein wird, gibt das heutige Konzert in der St.-Michaels-Kirche.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren