DETTELBACH

Kälber von bester Abstammung

Der Rinderzuchtverband hält am Dienstag, 19. Juli, Markt in der Frankenhalle in Dettelbach. Es sind 35 Stück Großvieh und etwa 460 Kälber aller Gattungen gemeldet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Baby-Kuh
Gerade auf die Welt gekommen ist dieses kleine Kalb. Foto: Jens Büttner/dpa

Der Rinderzuchtverband Franken hält seinen nächsten Markt am Dienstag, 19. Juli, in der Frankenhalle in Dettelbach. Es sind 35 Stück Großvieh und etwa 460 Kälber aller Gattungen gemeldet. Katalogisiert sind vier Jungbullen. Diese sind zwischen zwölf und 13 Monate alt und stammen fast ausschließlich aus Anpaarungen im Rahmen des Zuchtprogrammes, was beste Abstammung, ausgewähltes Exterieur und höchste Zuchtwerte bei Vater und Mutter garantieren, so die Mitteilung des Verbands an die Presse.

27 Jungkühe umfasst das Angebot außerdem – 27, die vor kurzem ihr erstes Kalb gebracht haben. Bei allen Kühen in Milch liegt ein Probemelken vor, so dass der Leistungsstand bekannt ist. Die Kalbinnenkollektion mit vier Tieren zeichne sich durch hohe Gewichte und überwiegend beste Abstammung aus.

Die Mütter weisen hohe Leistungen auf, so die Mitteilung an die Presse. Zum anschließenden Kälbermarkt sind voraussichtlich drei männliche und 60 weibliche Zuchtkälber sowie zirka 400 Nutzkälber gemeldet. Alle Tiere, auch die Kälber, sind transportversichert und stammen aus leukoseunverdächtigen Betrieben und die Zuchttiere aus BHV1-freien Gebiet. Bei allen Tieren liegt ein negativ BVD/MD-Antigentest vor. Bei Ankauf größerer Tierzahlen gewähren die Organisationen Transportbeihilfen.

Zeitfolge: Montag, 18. Juli, ab 10 Uhr Auftrieb, 13 Uhr Bewertung weiblicher Tiere, 14 Uhr Körung der Bullen; Dienstag, 19. Juli, ab 10 Uhr Versteigerung: Bullen, Kühe, Kalbinnen, Jungrinder; ab 13 Uhr: Kälbermarkt. Kontakt für Kaufaufträge: Tel. (0931) 79 04-800, Fax (0931) 79 04-813.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.