WIESENTHEID

Jugendzentrum Häng Up wartet auf Besucher

Nach einigen Monaten der Renovierung öffnet der Jugend-Treff in Wiesentheid nun wieder seine Türen. Die neue Leiterin Ivonne Berthel will Schwung in das Angebot bringen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Billardkugeln rollen wieder im Wiesentheider Jugendtreff „Häng Up“. Die neue Leiterin Ivonne Berthel und Bürgermeister Werner Knaier machten den Anstoß bei der Wiedereröffnung. Foto: Foto: Andreas Stöckinger

Ab sofort ist das Jugendzentrum Häng Up in Wiesentheid wieder geöffnet. Zum Start nach einigen Monaten Pause freute sich die neue Leiterin Ivonne Berthel über die renovierten Räume, die nun wieder täglich als Treff für Jugendliche von zwölf bis 18 Jahren zur Verfügung stehen. Bürgermeister Werner Knaier sowie einige Offizielle schauten zum Neubeginn vorbei, um der „Neuen“ viel Erfolg und Spaß zu wünschen.

Treffen mit den Freundinnen

Gegrillt wurde draußen vor dem Gebäude, drinnen gab's leckere anti-alkoholische Cocktails für die erhofften und erwarteten jungen Gäste und künftigen Nutzer der Einrichtung – aber die kamen nur spärlich. Insgesamt nicht einmal zehn Jugendliche schauten vorbei, darunter mit Ashley Scholz eine, für die das Angebot und der Treff noch unbekannt waren. „Ich wusste vorher nicht, dass es so etwas in Wiesentheid gibt. Ich kann mir schon vorstellen, mich öfters hier mit Freundinnen zu treffen“, sagte die 15-Jährige aus Stadelschwarzach, die in Wiesentheid zur Schule geht.

Mit Nicolas Grunewald schaute einer vorbei, der in den vergangenen Jahren häufig im Treff zu Gast war. „Ja natürlich, klar! Jetzt sieht es hier ja wieder gut aus“, antwortete er sofort auf die Frage, ob er wieder öfters kommen werde.

Es müsse sich nur etwas einspielen und herumsprechen, dass wieder offen sei, meinte er. Zuletzt sei das Ganze etwas heruntergekommen gewesen, die Einrichtung und das Angebot waren nicht mehr so toll. Seine Clique, die sich sonst im JuZ (Jugendzentrum) traf, habe sich während der vergangenen Monate, in denen geschlossen war, eben privat verabredet.

Gute Zusammenarbeit

Bürgermeister Knaier zeigte sich zuversichtlich, dass die neue Leiterin Ivonne Berthel den Treff wieder in Schwung bringen werde. Berthel ist außerdem stundenweise in der Mittagsbetreuung der Schule angestellt. Für den Zusammenschluss der Vereine, die Jugendarbeit leisten, freute sich Christian Sturm darüber, dass die Einrichtung nun wieder geöffnet habe. Er signalisierte Hilfe bei Problemen und hoffte auf eine gute Zusammenarbeit. Ab sofort steht der Treff, der nun Häng Up heißt, wieder für den Nachwuchs bereit.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.