KITZINGEN

In Hoheim: Die Bürger haben das Wort

Mit Hoheim beginnt die Serie der Bürgerversammlungen des Jahres 2017. Die Hoheimer haben am 6. Februar das Wort. Danach kommen alle anderen Stadtteile dran.
Artikel drucken Artikel einbetten
Verschmelzung vom Stadtteil Kitzingen Siedlung und Hoheim. Im Bild die drei Kirchen St. Vinzenz, Friedenskirche und St. Georg in Hoheim mit Schloss Schwanberg im Hintergrund. Foto: Günter Streit

Mit Hoheim beginnt die Serie der Bürgerversammlungen des Jahres 2017. Die Hoheimer haben am Montag, 6. Februar, ab 19 Uhr im Sportheim des SV Hoheim das Wort.

Dass es derzeit in dem Kitzinger Stadtteil mit seinen rund 745 Einwohnern offenbar keine größeren Probleme gibt, zeigt die Tagesordnung. Auf der steht lediglich der Standardpunkt „Allgemeine Informationen aus der Stadtverwaltung“. Danach geht es – wie immer – um „Anliegen der Bürgerinnen und Bürger“ im nach Repperndorf zweitkleinsten Stadtteil Kitzingens.

Weitere Termine

Die Termine für die übrigen Bürgerversammlungen in der Stadt und den Stadtteilen stehen in der entsprechenden Übersicht. Danach sind folgende Versammlungen geplant: Hohenfeld, Montag, 12. Februar; Repperndorf, Montag, 3. April; Kitzingen, Innenstadt und angrenzend Wohngebiete, Montag, 29. Mai; Sickershausen, Montag, 17 Juli ; Siedlung, Montag, 6. November und Etwashausen, Montag, 20. November. Die Versammlungen beginnen jeweils um 19 Uhr.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.