SULZFELD

In Gegenverkehr geraten: Zwei Schwerverletzte

Zwei Schwerverletzte Personen und zwei total beschädigte Fahrzeuge sind die Folge eines Frontalzusammenstoßes bei Sulzfeld. Wie es dazu kam, wer schuld ist:
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizei
Foto: René Ruprecht

Zwei Schwerverletzte Personen und zwei total beschädigte Fahrzeuge sind die Folge eines Frontalzusammenstoßes, der sich am Freitag gegen 13 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Kitzingen und Sulzfeld ereignet hatte.

Wie die Kitzinger Polizei mitteilte, war eine 20 jährige Frau mit ihrem Pkw von Kitzingen in Richtung Sulzfeld unterwegs, als sie aus noch unbekannter Ursache zunächst in das rechte Bankett kam, ihren Pkw gegensteuerte und dann in den Gegenverkehr geriet.

Dort prallte sie frontal gegen den Pkw eines 47 jährigen, der Richtung Kitzingen unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der gesamte Motorblock des Pkw der 20 jährigen abgerissen und prallte noch auf einen Pkw, der hinter dem Fahrzeug des 47-Jährigen Richtung Kitzingen unterwegs war. Sowohl die 20 jährige als auch der 47-Jährige wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. An allen drei beteiligten Pkw entstand ein Schaden von rund 16 000 Euro. Die Staatsstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme total gesperrt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.