EUERFELD/KITZINGEN

In Euerfeld rollte der Fußball

Nicht nur im EM-Gastgeberland Frankreich finden interessante Spiele statt. Auch in Euerfeld beim Fußballturnier der Dekanatsministranten rollte der Ball.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Messdiener-Mannschaft aus Dettelbach/ Euerfeld siegte beim Ministrantenturnier in der Altersgruppe neun bis 14 Jahre. Foto: Foto: Susanne Müller

Nicht nur im EM-Gastgeberland Frankreich finden interessante Spiele statt. Auch in Euerfeld beim Fußballturnier der Dekanatsministranten rollte der Ball. Die kirchliche Jugendarbeit Regionalstelle Kitzingen, mit den Mitarbeitern Michael Hanft und Susanne Müller, führte laut Pressemitteilung zusammen mit dem 1. FC Euerfeld das Turnier am Samstag durch.

Um 10 Uhr startete das Fußballturnier mit der Eröffnungsfeier mit dem Thema „An Tagen wie diesem!“ auf dem Sportgelände in Euerfeld. Die Rockband Tote Hosen beschreiben hier, dass manche Tage oder Stunden nie zu Ende gehen sollen und der Wunsch nach Unendlichkeit in Gemeinschaft, zum Beispiel bei Treffen mit Freunden oder auch beim Fußballspielen, besteht. Die Ausrichter hoffen, dass die Minis am Ende des Turniers auch mit diesem Gefühl nach Hause gegangen sind. Unter dem Segen Gottes wurde das erste Spiel auf dem Sportgelände von der Turnierleitung eröffnet.

Rund 50 Ministranten aus dem Dekanat Kitzingen kickten in der Altersgruppe neun bis 14 Jahren in den Mannschaften aus Fahr, Wiesentheid und Dettelbach/Euerfeld um die Wanderpokale. Die Mannschaft aus Schwarzenau in der Altersgruppe ab 15 Jahren nahm an dem Turnier außer Konkurrenz teil. Die Jungen und Mädchen hatten sich auf die Spiele vorbereitet und die Zuschauer sahen spannende und faire Spiele. Selbst einsetzender Regen trübte Motivation, Freude und Spaß nicht.

Die Siegermannschaft stand schon am frühen Nachmittag fest. Die Mannschaft aus Dettelbach/ Euerfeld nahm den Pokal mit nach Hause. Die Mannschaft aus Fahr erspielte den zweiten Platz. Die Bronzemedaille erhielten die Wiesentheider, die trotz des jüngsten Teams eine starke Leistung erbrachten.

Die Schwarzenauer konnten als alleinige Mannschaft in ihrer Altersgruppe den Pokal mit nach Hause nehmen, in der Hoffnung, dass nächstes Jahr weitere Mannschaften in ihrer Altersgruppe an dem Turnier teilnehmen werden und sie sich altersgemäß messen können.

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.