Geiselwind

Im Freizeit-Land ist jeder Tag wie Urlaub

Wie läuft es im Freizeit-Land Geiselwind? Stimmen die Besucherzahlen? Wie geht es mit dem Kinder-Freefall-Tower nach dem Unfall weiter? Unsere Fragen an Matthias Mölter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Alles gut im Freizeit-Land – bis auf das Wetter
_

Seit Anfang dieses Jahres betreibt das Geiselwinder Freizeit-Land der Schausteller Matthias Mölter aus Coburg. Wie es bisher für ihn und den Park lief? Wir haben nachgefragt.

Frage: Kleine Zwischenbilanz: Wie sind die vergangenen Monate gelaufen?

Matthias Mölter: Wir sind mit der Saison bis jetzt zufrieden – nur das Augustwetter hätte besser sein können.

In Besucherzahlen heißt das?

Mölter: Wir haben mehr Besucher als vergangenes Jahr.

Wie waren die Reaktionen der Besucher auf das 'neue' Freizeit-Land?

Mölter: Durchweg positiv.

Was hätte besser laufen können?

Mölter: Das fällt mir nur eines ein: das Wetter.

Womit sind Sie besonders zufrieden?

Mölter: Dass unsere neue Gastronomie sehr gut angenommen wird.

Zuletzt sorgte ein Unfall am Kinder-Freefall-Tower für Schlagzeilen – wie ist der Stand der Dinge?

Mölter: Dass gleich zwei Seile gerissen sind, ist für mich nicht zu erklären. Die Seile waren erst seit Mai im Einsatz. Momentan werden die gerissenen Seile vom TÜV-Süd in München untersucht. Wir warten derzeit noch auf neue Seile, deshalb ist der Freefall-Tower noch nicht wieder im Einsatz.


Wirkt sich die Baustelle auf der A 3 bei Geiselwind – samt Staumeldungen – negativ aufs Geschäft aus?

Mölter: Das ist schon spürbar. Zudem haben wir das Problem, dass uns der neue Lärmschutzwall verdeckt.

Wie kommt das komplett neue Showprogramm an?

Mölter: Ich denke: sehr gut. Es wird sehr gelobt.

Welche von den Neuheiten kommt am besten an?

Mölter: Das ist mit Abstand unser 'Horror Lazarett', also das neue Grusel-Haus.

Was steht in diesem Jahr noch an Aktionen auf dem Plan?

Mölter: Noch bis 3. September ist Mittelaltermarkt. Außerdem verlängern wir die Saison und feiern Halloween. Ein Experiment, auf das ich sehr gespannt bin.

Wie lange ist dieses Jahr geöffnet?

Mölter: Die Saison wurde bis 6. November verlängert!

Wie sieht es beim Personal aus – gibt es noch offene Stellen?

Mölter: Nein, wir sind momentan voll besetzt.

Sie haben erstmals auch Firmenfeiern angeboten – kam das an?

Mölter: Ja, sehr gut sogar. Es kamen jedenfalls viele positive Rückmeldungen.


Was steht an, wenn der Park danach in die Winterpause geht?

Mölter: Es geht mit Umbauarbeiten und Planungen für die nächste Saison weiter. Außerdem sind neue Events bereits im Auftrag.

Wann war Ihr letzter freier Tag?

Mölter: Jeder Tag im Freizeit-Land ist wie Urlaub.

Sie sitzen an der Quelle: Was fahren Sie selber am liebsten?

Mölter: Mich zieht es immer wieder zur Wildwasserbahn.

-> Einen Bericht über den bisherigen Saisonverlauf im Freizeit-Land lesen Sie in der Samstags-Ausgabe.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.