EUERFELD

Historische Feuerwehrspritze aus Euerfeld nach Fulda

Eine 185 Jahre alte Feuerwehrspritze aus dem Dettelbacher Ortsteil Euerfeld kommt im Deutschen Feuerwehrmuseum zu neuen Ehren. Bisher fristete sie ein Schattendasein.
Artikel drucken Artikel einbetten

Zwei Feuerwehrspritzen aus den Jahren 1832 und 1891 und andere historische Gerätschaften lagerten Jahrzehnte relativ unbeachtet im früheren Rathaus des Dettelbacher Ortsteils Euerfeld (Lkr. Kitzingen). Jetzt verkaufte die Stadt das Gebäude und forderte die Feuerwehr zur schnellen Räumung auf. Die Wehr machte aus der Not eine Tugend: Die ältere Spritze und eine Krankentrage werden Exponate im Deutschen Feuerwehrmuseum in Fulda. Für die zweite Spritze wird noch eine feste Bleibe gesucht.

Der Leiter des Deutschen Feuerwehrmuseums, Rolf Schamberger, bezeichnete es als „seltenen Glücksfall“, dass die Spritzen Weltkriege, Notzeiten und „oftmals gut gemeinte Restaurierungswut“ überstanden haben. Der originale Zustand, die authentischen Farbfassungen, das vollständige Zubehör – allein die vierrädrige Spritze habe den Wert eines Kleinwagens. Vereinbart wurde eine „bedingte Schenkung“. „Sollte das Museum mal schließen müssen, gehen Spritze und Trage wieder dauerhaft in unser Eigentum über“, zeigte sich Kommandant Stephan Weippert zufrieden.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.