ERICH UND LISELOTTE KLEINHANS

Herzlichen Glückwunsch zur Diamantenen!

Erich und Liselotte Kleinhans aus Hörblach feierten mit ihrer Familie 60-jährigers Ehejubiläum. Kennengelernt haben sich die Jubilare einst auf der Kerm in Stadtschwarzach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Herzlichen Glückwunsch zur Diamantenen!
Erich und Liselotte Kleinhans aus Hörblach feierten am Wochenende im Kreise einer großen Familie und mit einem Dankgottesdienst in der St. Vitus Kirche Diamantene Hochzeit. Das Ehepaar lernte sich beim Tanzen im ehemaligen Saal Pfeifer in Stadtschwarzach und bei den Kirchweihfeiern in den Orten der Umgebung kennen. Doch richtig gefunkt hat es erst nach einer kirchlichen Prozession in Stadtschwarzach, erinnern sich die Jubilare. Am 19. Juli 1956 heirateten sie in der St. Vitus Kirche. Seither lebten Erich und Liselotte im damaligen Hörblacher Gasthaus „Zur Krone“. Im Laufe der Jahre kamen ihre Söhne Alois, Walter und Willi sowie ihre Töchter Rosi und Gabi zur Welt. Von Sohn Walter mussten sie bereits Abschied nehmen, er starb im Alter von 53 Jahren. Erich Kleinhans wurde am 24. November 1930 in Stadtschwarzach geboren. Er erlernte das Bäckerhandwerk und war Koch im Offiziersclub bei den Amerikanern. Anschließend wurde er Bierbrauer und arbeitete bis zu seiner Rente bei der Bürgerbräu in Kitzingen. Liselotte Kleinhans erblickte am 20. Mai 1931 in Hörblach das Licht der Welt. Sie arbeitete schon in jungen Jahren in der Gastwirtschaft und in der Landwirtschaft ihres Bruders Alois Pfaff mit. Ihre Liebe zur Familie und die Fürsorge für den Bruder prägten ihr ganzes Leben. Seit bei beiden die Gesundheit nachließ, sind die Besuche des Gottesdienstes in Hörblach und die Besuche der Kinder und Urenkel die Höhepunkte in ihrem Alltag. Gemeinsames Fernsehen steht bei den Kleinhansens auf der Tagesordnung. Zur Feier gratulieren ihre Kinder und Schwiegerkinder, die Enkel Alexander, Stefanie, Sebastian, Maximilian, Robert, Elias, Laura und die Urenkel Anna und Jakob sowie Bürgermeister Volker Schmitt (rechts). Text/Foto: Georg Ruhsert

Erich und Liselotte Kleinhans aus Hörblach feierten am Wochenende im Kreise einer großen Familie und mit einem Dankgottesdienst in der St. Vitus Kirche Diamantene Hochzeit. Das Ehepaar lernte sich beim Tanzen im ehemaligen Saal Pfeifer in Stadtschwarzach und bei den Kirchweihfeiern in den Orten der Umgebung kennen. Doch richtig gefunkt hat es erst nach einer kirchlichen Prozession in Stadtschwarzach, erinnern sich die Jubilare. Am 19. Juli 1956 heirateten sie in der St. Vitus Kirche. Seither lebten Erich und Liselotte im damaligen Hörblacher Gasthaus „Zur Krone“. Im Laufe der Jahre kamen ihre Söhne Alois, Walter und Willi sowie ihre Töchter Rosi und Gabi zur Welt. Von Sohn Walter mussten sie bereits Abschied nehmen, er starb im Alter von 53 Jahren. Erich Kleinhans wurde am 24. November 1930 in Stadtschwarzach geboren. Er erlernte das Bäckerhandwerk und war Koch im Offiziersclub bei den Amerikanern. Anschließend wurde er Bierbrauer und arbeitete bis zu seiner Rente bei der Bürgerbräu in Kitzingen. Liselotte Kleinhans erblickte am 20. Mai 1931 in Hörblach das Licht der Welt. Sie arbeitete schon in jungen Jahren in der Gastwirtschaft und in der Landwirtschaft ihres Bruders Alois Pfaff mit.

Ihre Liebe zur Familie und die Fürsorge für den Bruder prägten ihr ganzes Leben. Seit bei beiden die Gesundheit nachließ, sind die Besuche des Gottesdienstes in Hörblach und die Besuche der Kinder und Urenkel die Höhepunkte in ihrem Alltag. Gemeinsames Fernsehen steht bei den Kleinhansens auf der Tagesordnung. Zur Feier gratulieren ihre Kinder und Schwiegerkinder, die Enkel Alexander, Stefanie, Sebastian, Maximilian, Robert, Elias, Laura und die Urenkel Anna und Jakob sowie Bürgermeister Volker Schmitt (rechts). Text/Foto: Georg Ruhsert

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.