REGION KITZINGEN

Heckenschnitt gefährdet junge Vögel

Weil die Jungvögel noch nicht flügge sind, soll noch mit dem Heckenschnitt gewartet werden. Ende Juli kann's dann losgehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hände weg von der Heckenschere
Weil die Jungvögel noch nicht flügge sind, soll noch mit dem Heckenschnitt gewartet werden. Foto: Foto: –
 

Krabbel-Zappel-Hits: Babys mit Bewegung fördern

Das Netzwerk „Junge Eltern/Familien“ im Bereich Ernährung und Bewegung bietet am Samstag, 29. Juli, in der Praxis Kleines Nesthäkchen, Herrnstraße 20 in Mainbernheim den kostenlosen Kurs Zappel-Krabbel-Hits an. Von 9 bis 10.45 Uhr sind Eltern mit Babys von sieben bis zwölf Monaten angesprochen, von 11 bis 12.45 Uhr Eltern mit Babys von zwei bis sechs Monaten. Die Teilnehmer erlernen Lieder, Reime und Fingerspiele, mit denen sie die motorische Entwicklung ihres Kindes fördern können. Anmeldung unter www.aelf-kt.bayern.de/ernaehrung , oder am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kitzingen, unter Tel. (0 93 21) 3 00 90.

Neuer Meisterlehrgang für Hauswirtschafterinnen startet

Fortbildung verbessert die Chancen auf dem Arbeitsmarkt, ermöglicht aber auch einen betriebsinternen Aufstieg in eine Führungsposition.

Ab Oktober 2017 ist ein berufsbegleitender Vorbereitungslehrgang auf die Meisterprüfung in der Hauswirtschaft geplant. Der Unterricht findet an einem Tag pro Woche statt und dauert von Oktober bis Februar 2020, wobei die Ferienzeiten unterrichtsfrei sind. Der angebotene Lehrgang vermittelt betriebswirtschaftliche Grundlagen, Qualitäts-, Projekt- und Personalmanagement, sowie Inhalte zu hauswirtschaftlichen Versorgungsleistungen. Weitere Informationen erhalten gibt es am Fortbildungszentrum für Hauswirtschaft in Triesdorf unter Tel. (0 98 26) 18 73 00 oder -18 73 04.

Konzert und Waldspaziergang zum zehnjährigen Jubiläum

„Singing and Swinging in the Forest“ heißt es am Sonntag, 23. Juli, anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Walderlebniszentrums Gramschatzer Wald. Um 18 Uhr startet ein einstündiger Waldspaziergang, begleitet von einem Förster und musikalisch umrahmt von den Chören ES-Dur aus Erbshausen, Sound of Joy aus Werbach und Musaik aus Holzkirchhausen. Ab 19 Uhr wird es ein kleines Konzert am Walderlebniszentrum geben. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Heckenschnitt gefährdet Vogelnachwuchs

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) bittet Gartenbesitzer, sich noch mit dem Hecken- und Strauchschnitt zu gedulden. Bis Ende Juli brüten viele Singvögel im Schutz des dichten Blattwerks in Gärten und Parkanlagen. In guten Jahren bringen sie mehrmals Nachwuchs zur Welt. Durch den Rückschnitt an Büschen und Hecken können sie so stark gestört werden, dass sie ihre Brut aufgeben. „Die Jungvögel von Amseln, Grünfinken und Zaunkönigen sind flügge geworden. Wer jetzt seine Sträucher schneidet, riskiert das Leben der fröhlichen Sängerschar“, wird die LBV-Expertin Martina Gehret in einer LBV-Pressemitteilung zitiert.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.