KITZINGEN

Gutmütigkeit wird teuer: Tramper nehmen Geldbörse mit

Zwei Tramper haben am Donnerstag die Gutmütigkeit eines Autofahrers ausgenutzt, der sie von Feuerbach nach Kitzingen mitgenommen hat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Taschendiebstahl
ARCHIV - Eine Polizistin und zwei Polizisten der Bundespolizei demonstrieren am 08.07.2016 während der Präventionsaktion "Taschendiebstahl" vor einem Fahrkartenautomat in Dresden (Sachsen), wie eine Geldbörse aus einer Hosentasche gestohlen wird. Foto: Arno Burgi (dpa-Zentralbild)

Zwei Tramper haben am Donnerstag die Gutmütigkeit eines Autofahrers ausgenutzt, der sie von Feuerbach nach Kitzingen mitgenommen hat.

Börse weg

Nachdem das Pärchen in Etwashausen ausgestiegen war, bemerkte der Autofahrer, dass aus seiner auf der Mittelkonsole abgelegten Jackentasche die Geldbörse,entwendet worden war. Sie enthielt diverse Ausweispapieren und Bargeld.

150 Euro Schaden

Offensichtlich nahm einer der Mitfahrer die Geldbörse während der Fahrt an sich. Der Autofahrer beziffert seinen Schaden auf 150 Euro. Das Pärchen beschreibt die Polizei so: Der Mann war etwa 20 Jahre alt und 180 Zentimeter groß. Seine gleichaltrige, 165 Zentimeter große Begleiterin, hatte hellblonde, glatte und schulterlange Haare.

Hinweise unter Tel. (0 93 21) 14 10.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.