NORDHEIM

Glückwunsch, Frau Braun!

Sie ist 80 Jahre alt geworden, Ingeborg Braun aus Nordheim. feierte 80. Geburtstag. Und erinnerte sich an eine „sehr schöne Jugend“.
Artikel drucken Artikel einbetten
Glückwunsch, Frau Braun!
Ingeborg Braun aus Nordheim feierte 80. Geburtstag. Zahlreiche Gratulanten gaben sich ein Stelldichein, unter ihnen die Kinder Max, Volkmar und Guido mit Ehegatten – Guido Braun ist seit 2002 Bürgermeister von Nordheim – sowie sechs Enkel. Für die Gemeinde Nordheim gratulierte stellvertretender Bürgermeister Waldemar Braun (im Bild). „Ich hatte eine arbeitsreiche, aber sehr schöne Jugend“, berichtet die 80-Jährige. Sie wurde am 29. Oktober 1936 als Tochter von Josef und Gertrud Speckner in Obervolkach geboren. Nach dem Besuch der Volks- und Hauswirtschaftsschule arbeitete sie im elterlichen Unternehmen. „Bei uns gab es jede Menge Arbeit“ erzählt Ingeborg Braun und erwähnt die Landwirtschaft und den Weinbau. „Aber wir hatten keinen Grund zur Klage, uns ging es gut“, blickt die Winzerin zurück. Von ihrem Heimatort schwärmt die Jubilarin noch heute. In Obervolkach engagierte sich sie sich beim gemischten Chor und bei der Theatergruppe. 1958 lernte sie auf dem Volkacher Weinfest den Nordheimer Winzer Reinhard Braun kennen. Zwei Jahre später gab man sich in der Nordheimer Pfarrkirche das Ja-Wort. Fortan stellte Ingeborg Braun ihre Schaffenskraft in den gemeinsamen Betrieb. So wurde 1989 ein Aussiedlerhof erbaut und das Weingut vergrößert. Gerne erinnert sich die Jubilarin an die Flugreisen nach Spanien, Kanada oder Mallorca, aber auch die Ausflüge mit dem Weingenießerclub waren immer etwas Besonderes. Heute freut sie sich über den Besuch ihrer Enkel und genießt mit Ehemann Reinhard am Abend gern auch ein Glas Secco. TEXT/Foto: WALTER BRAUN

Ingeborg Braun aus Nordheim feierte 80. Geburtstag. Zahlreiche Gratulanten gaben sich ein Stelldichein, unter ihnen die Kinder Max, Volkmar und Guido mit Ehegatten – Guido Braun ist seit 2002 Bürgermeister von Nordheim – sowie sechs Enkel. Für die Gemeinde Nordheim gratulierte stellvertretender Bürgermeister Waldemar Braun (im Bild). „Ich hatte eine arbeitsreiche, aber sehr schöne Jugend“, berichtet die 80-Jährige. Sie wurde am 29. Oktober 1936 als Tochter von Josef und Gertrud Speckner in Obervolkach geboren. Nach dem Besuch der Volks- und Hauswirtschaftsschule arbeitete sie im elterlichen Unternehmen. „Bei uns gab es jede Menge Arbeit“ erzählt Ingeborg Braun und erwähnt die Landwirtschaft und den Weinbau. „Aber wir hatten keinen Grund zur Klage, uns ging es gut“, blickt die Winzerin zurück. Von ihrem Heimatort schwärmt die Jubilarin noch heute. In Obervolkach engagierte sich sie sich beim gemischten Chor und bei der Theatergruppe. 1958 lernte sie auf dem Volkacher Weinfest den Nordheimer Winzer Reinhard Braun kennen. Zwei Jahre später gab man sich in der Nordheimer Pfarrkirche das Ja-Wort. Fortan stellte Ingeborg Braun ihre Schaffenskraft in den gemeinsamen Betrieb.

So wurde 1989 ein Aussiedlerhof erbaut und das Weingut vergrößert. Gerne erinnert sich die Jubilarin an die Flugreisen nach Spanien, Kanada oder Mallorca, aber auch die Ausflüge mit dem Weingenießerclub waren immer etwas Besonderes. Heute freut sie sich über den Besuch ihrer Enkel und genießt mit Ehemann Reinhard am Abend gern auch ein Glas Secco. TEXT/Foto: WALTER BRAUN

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.