KITZINGEN

Glückwunsch, Erika Denhard!

Erika Denhard aus Kitzingen feierte am 19. Juli ihren 97. Geburtstag. Erst 2011 zog sie in den Landkreis zu ihrer Tochter Heide.
Artikel drucken Artikel einbetten
Glückwunsch, Erika Denhard!
Erika Denhard aus Kitzingen feierte am Mittwoch ihren 97. Geburtstag. Am 19. Juli 1920 im brandenburgischen Kyritz an der Knatter geboren, ging die Jubilarin in Stralsund zur Schule und legte ihr Abitur ab. Nach einer Lehrerausbildung trat sie im heute polnischen Kolberg ihre erste Stelle im Schuldienst an. 1941 heiratete sie, doch fiel ihr erster Mann, ein Offizier, 1943 an der Front. Nach der Flucht mit 23 Jahren lebte sie viele Jahre im hessischen Bad Hersfeld, der Heimat ihrer Mutter, und arbeitete in ihrem Beruf. Unter anderem verbrachte sie fünf Jahre an einer Auslandsschule in Brüssel und stieg zur Konrektorin einer Gesamtschule auf. Insgesamt verbrachte sie mehr als 40 Jahre im Schuldienst. 1982 heiratete sie ein zweites Mal und bereiste nach ihrem Ruhestand ab 1983 mit ihrem Ehemann im Wohnmobil die Welt. Tochter Heide lebt seit 1974 mit ihrem Mann Gerd Menche, bis Ende 2005 Inhaber der Stern-Apotheke, in Kitzingen. Die Stadt lernte Erika Denhard bei zahlreichen Besuchen bereits kennen. 2011 zog die damals 92-Jährige von Bad Hersfeld nach Kitzingen und wohnt seitdem mit im Haus ihrer Tochter am Eselsberg. Zum Geburtstag überbrachte Oberbürgermeister Siegfried Müller der Jubilarin im Namen der Stadt Glückwünsche. Mit ihm gratulierten neun Enkel und 13 Urenkel. Text/Foto: Jürgen Sterzbach

Erika Denhard aus Kitzingen feierte am Mittwoch ihren 97. Geburtstag. Am 19. Juli 1920 im brandenburgischen Kyritz an der Knatter geboren, ging die Jubilarin in Stralsund zur Schule und legte ihr Abitur ab. Nach einer Lehrerausbildung trat sie im heute polnischen Kolberg ihre erste Stelle im Schuldienst an. 1941 heiratete sie, doch fiel ihr erster Mann, ein Offizier, 1943 an der Front. Nach der Flucht mit 23 Jahren lebte sie viele Jahre im hessischen Bad Hersfeld, der Heimat ihrer Mutter, und arbeitete in ihrem Beruf.

Unter anderem verbrachte sie fünf Jahre an einer Auslandsschule in Brüssel und stieg zur Konrektorin einer Gesamtschule auf. Insgesamt verbrachte sie mehr als 40 Jahre im Schuldienst. 1982 heiratete sie ein zweites Mal und bereiste nach ihrem Ruhestand ab 1983 mit ihrem Ehemann im Wohnmobil die Welt. Tochter Heide lebt seit 1974 mit ihrem Mann Gerd Menche, bis Ende 2005 Inhaber der Stern-Apotheke, in Kitzingen. Die Stadt lernte Erika Denhard bei zahlreichen Besuchen bereits kennen. 2011 zog die damals 92-Jährige von Bad Hersfeld nach Kitzingen und wohnt seitdem mit im Haus ihrer Tochter am Eselsberg. Zum Geburtstag überbrachte Oberbürgermeister Siegfried Müller der Jubilarin im Namen der Stadt Glückwünsche. Mit ihm gratulierten neun Enkel und 13 Urenkel.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.