IPHOFEN

Gimpl gewinnt Pfriem-Scheibe

„Dieser Pokal geht schon wieder an die hintere Bank“, unkte Josef Pfannes, Schützenmeister der Königlich Privilegierten Schützengesellschaft Iphofen, bei der Preisverteilung des Sebastianischießens. Denn nicht nur Wolfgang Gimpel als Gewinner der wichtigsten Trophäen saß an dem Tisch im hinteren Bereich der Hubertusstube im Gasthof Golden Krone.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sieger und Geehrte: Gauschützenmeister Siegfried Weinig (vorne von links) und Iphofens Schützenmeister Josef beglückwünschten Wolfgang Gimpl zum Scheibengewinn und Heinrich Ziegler zu Siegen in mehreren Kategorien. Über Auszeichnungen durften sich auch (hinten von links) Renate Rüttger, Hans Ruck, Stephanie Rüttger und Udo Bernhardt freuen. FOTO Hartmut Hess

„Dieser Pokal geht schon wieder an die hintere Bank“, unkte Josef Pfannes, Schützenmeister der Königlich Privilegierten Schützengesellschaft Iphofen, bei der Preisverteilung des Sebastianischießens. Denn nicht nur Wolfgang Gimpel als Gewinner der wichtigsten Trophäen saß an dem Tisch im hinteren Bereich der Hubertusstube im Gasthof Golden Krone.

Anlässlich ihres 40-jährigen Hochzeitstags und ihrer 40-jährigen Mitgliedschaft hatten Sonya und Klaus Pfriem eigens eine Scheibe gestiftet, die sich Wolfgang Gimpl verdiente. Daneben ergatterte Gimpl auch noch die Geldprämie der Vieres-Knaub-Stepan-Geldstiftung und noch den Spitzenplatz bei der Wirsching-Stiftung. „Es ist mir eine Ehre, diese Scheibe in Empfang nehmen zu dürfen“, erklärte Wolfgang Gimpl nach der Gratulation durch Schützenmeister Josef Pfannes.

Den Pokal von Hermann Düring durfte Gimpls Tischnachbar Udo Bernhardt entgegen nehmen und den Pokal der Wirtsfamilie Roßkopf sicherte sich Viktor Knaub. Bei den weiteren Stiftungen holten sich mehrmals Erich Hammer, Heinrich Ziegler und Viktor Knaub, sowie Hans Ruck Christian Ionkin, Gerda Rechter, Viktor Knaub, Christian Schröder, Marc-Andre Behrendt, Harald Kraft die Siege. Das absolut beste Blattla aller 55 Teilnehmer gehörte Erich Hammer, dem beim Festschuss ein 13,2-Teiler gelang.

Bei der traditionellen Veranstaltung zu Ehren des Schützen-Schutzheiligen Sebastian vollzog Josef Pfannes mehrere Ehrungen langjähriger Mitglieder. Die Ehrennadel des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) gab es für Herbert Bayer. Gauschützenmeister Siegfried Weinig verlieh zudem die BSSB-Ehrennadel für 25 Jahre an Renate Rüttger, Stephanie Rüttger und Heinrich Ziegler, nicht anwesend waren die zu Ehrenden Monika Ziegler, Markus Götz und Martin Götz.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.