KITZINGEN

Fassade ist weg: Hausabriss für die Fastnachtakademie

Seit dem 2. Mai laufen die Abbrucharbeiten für den Neubau der Kitzinger Fastnachtakademie. Jetzt ist schweres Gerät an der Reihe.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fassade ist weg: Hausabriss für die Fastnachtakademie
Das Gebäude Luitpoldstraße 6 in Kitzingen wird abgerissen, um Platz für den Neubau der Fastnachtakademie zu schaffen.
Seit dem 2. Mai laufen die Abbrucharbeiten des Gebäudes Luitpoldstraße 6 für den Neubau der Fastnachtakademie. Während zunächst alles in Handarbeit gelaufen ist und das Dach abgetragen wurde, ist seit Anfang der Woche ein Räumbagger im Einsatz.

Jetzt wird das Gebäude Stück für Stück abgebrochen. Die Fassade ist inzwischen verschwunden, jetzt geht es in die Tiefe. Das daneben liegende Haus mit der Nummer 8 ist ein Baudenkmal, wird weitgehend erhalten und in den gut vier Millionen Euro teuren Neubau integriert.

Wie berichtet, soll mit dem Kulturzentrum Fastnachtakademie im Jahr 2019 ein Zentrum für Schulung, Beratung und Forschung in Betrieb gehen. Das Haus dient der Fortbildung der Ehrenamtlichen des Fastnachtverbands.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.