Kitzingen
Landkreis-Umzug

Faschingszug Kitzingen: Feurige Küsse gegen die Kälte

Fleisch gewordene Traumprinzessinnen als Frösche - so was gibt's in Kitzingen. Beim großen Landkreis-Faschingsumzug feierten gestern rund 15.000 Menschen ein kunterbuntes, närrisches und fröhliches Fest.
Artikel drucken Artikel einbetten
+49 Bilder
Die 56 phantasievoll kostümierte Fußgruppen und kreativ gestaltete Motivwagen sorgten zwei Stunden lang für großes Helau auf den Kitzinger Straßen. Von "Bauer sucht Frau" über das Berliner Flughafen-Desaster bis hin zum Führerschein mit 17 hatten die knapp 1500 Zugteilnehmer viele spannende Themen aufgegriffen und pointiert umgesetzt. Teilweise waren die Abstände zwischen den einzelnen Gruppen zwar etwas groß, doch am Kronen-Eck in Etwashausen und vorm Landratsamt sorgten die engagierten "Einheizer" Barbara Becker und Marco Maiberger für Kurzweil und gute Laune.



Bei einer tollen After-Zug-Party am Marktplatz konnten sich die Besucher mit heißen Getränken und allerhand Gaumenfreuden aufwärmen. Gegen die Kälte half auch DJ Marco Moras Party-Musik. Bei der Prämierung der besten Zugteilnehmer durfte der TSV Sulzfeld (Sissi und Hofstaat) jubeln. Den 2. Platz gab's für die Kindergartengemeinschaft Alemannenstraße, Schreibersgasse und St. Michael, die "wild und verwegen übers Meer" düste. Dritter wurde die Jugendvereinigung Storchenbrünnle. Die Urkunden werden demnächst feierlich übergeben.



1444 Akteure waren gestern laut Moderator Marco Maiberger beim Landkreisumzug auf den Beinen.

56 Gruppen aus dem ganzen Landkreis und sogar darüber hinaus machten Kitzingen gestern zum Tollhaus.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren