Laden...
Kitzingen

Mein Leben als Mann: Umwege und Altherrenwitze

Mit weit über 30 – wenn man Mitte 40 mal so nennen will – ändern sich die Dinge für einen Mann grundlegend. Nichts drückt das so schön aus wie der Spruch „Die Frauen von heute sind ein Problem für Männer von gestern!“
Artikel drucken Artikel einbetten
Mein Leben als Mann: To-do-Liste bis zum 50.

Mit weit über 30 – wenn man Mitte 40 mal so nennen will – ändern sich die Dinge für einen Mann grundlegend. Nichts drückt das so schön aus wie der Spruch „Die Frauen von heute sind ein Problem für Männer von gestern!“

Es hat eben alles seine Zeit. Vorbei der Sturm und Drang, als man keine Milch getrunken und statt dessen die ganze Kuh gegessen hat. Dafür taucht aus dem Nichts die Fantasie auf, endlich mal zwei Frauen zu haben – eine zum Putzen, die andere für die Küche.

Sie sehen: Sogar der Humor ändert sich in Richtung Schlüpfrigkeit und Altherrenwitz. Deshalb traut man sich auch nicht mehr, das Lieblings-T-Shirt mit dem Spruch „Ich bin der, vor dem Dich Deine Eltern immer gewarnt haben“ anzuziehen. Ebenso wenig wie das zweitbeste Shirt mit „Schwarz gab es nur noch in Rosa“.

Mit weit über 30 haben Männer Probleme für so ziemlich jede Lösung. Mit am schlimmsten aber ist: Man bekommt keinen Kater mehr, wenn man einen über den Durst getrunken hat – sondern kämpft schlicht ums Überleben.

Das gilt auch fürs Autofahren. Mit zunehmendem Alter wird alles komplizierter, man verfährt sich immer mehr. Aber das sagen wir natürlich so nicht und bestehen darauf, dass es Absicht war – weil wir unsere Kreise ziehen müssen.

Mein Leben als Mann erscheint immer donnerstags – als ausgleichende Gerechtigkeit abwechselnd mit dem „Frauenversteher“.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren