Mein Leben als Mann: Besser einparken

Auf den Tisch hauen. Ins Alphorn blasen. Wildpinkeln. Alles mal Männerbastionen gewesen. Alles vorbei. Jetzt sogar das: Diese Woche kam die Meldung, dass Frauen besser einparken als Männer. Ein Schlag ins Männergesicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mein Leben als Mann: To-do-Liste bis zum 50.

Auf den Tisch hauen. Ins Alphorn blasen. Wildpinkeln. Alles mal Männerbastionen gewesen. Alles vorbei. Jetzt sogar das: Diese Woche kam die Meldung, dass Frauen besser einparken als Männer. Ein Schlag ins Männergesicht.

War es nicht seit Erfindung des Autos so, dass sich Männer darauf verlassen konnten, mit ihren Künsten anzugeben? War es nicht eine Lachgarantie am Stammtisch, wenn das Thema auf Frauen und ihre Parkkünste kam? Gab es nicht sogar die eindeutige Bestätigung in Buchform, die den schönen Titel „Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken“ trägt?

Wir Männer durften uns also in Sicherheit wähnen. Ok, Tischhauen, Alphornblasen und Wildpinkeln waren nicht mehr unsere Domäne. Aber so lange es den Einpark-Vorteil gab . . .

Und nun das: Frauen können es besser. Das hat eine englische Studie bereits vor zwei Jahren gezeigt. Wobei Frauen nicht nur schneller, sondern auch exakter den Weg in die Lücke finden. Demnach sind Männer viel zu hektisch, müssen daher länger suchen und oft nachkorrigieren. Selbst das Rückwärtseinparken fällt Frauen leichter: 39 Prozent der Lenkerinnen parkten exakt nach den Regeln der Fahrschule ein. Bei den Männern waren es bescheidene 28 Prozent.

Nun könnte man sagen: naja, die Engländer. Weicheier. Nicht mal richtig parken können sie. Doch nun erschien diese Woche eine Studie der Hochschule Baden-Württemberg Mannheim. Ergebnis: Frauen parken schneller ein, 17 Sekunden benötigen sie für ein Parkmanöver. Männer brauchen drei Sekunden mehr, bis sie das Auto in die Lücke rangiert haben.

Traurige Zeiten sind das. Damit steht nämlich auch fest, dass Männer nicht – quasi angeboren – die bessere räumliche Wahrnehmung haben. Das könnte das Ende der Stammtische sein: Worüber sollen Männer jetzt noch reden?

Mein Leben als Mann erscheint immer donnerstags – als ausgleichende Gerechtigkeit abwechselnd mit dem „Frauenversteher“.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren