SOMMERACH

Gesundes Essen auf dem Tisch

Die richtige Ernährung ist wichtig. Das wissen die Sommeracher Zweitklässler jetzt und kontrollierten gleichmal das Pausenbrot.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wie wichtig gesunde Ernährung ist, erfuhr die zweite Klasse der Sommeracher Grundschule im Heimat- und Sachunterricht. Foto: Andrea Riedmann

In der Projektwoche „Medien“ an der Sommeracher Grundschule beschäftigte sich die zweite Klasse mit der Zeitung. Und das nicht nur in der Theorie. Der Beweis: ein Artikel über gesunde Ernährung.

Schon als Kinder sollten wir wichtige Ernährungsregeln einhalten. Dann können wir bis ins hohe Alter gesund bleiben. Hierauf sollten wir besonders achten:

• täglich viel Obst und Gemüse • manchmal Fleisch, Fisch und Eier • wenig Fett und Zucker

Im Heimat- und Sachunterricht haben wir viel über dieses Thema erfahren. Wir haben die Ernährungspyramide kennengelernt und sie mit Lebensmitteln gefüllt. Ihre Ampelfarben verraten uns, wieviel wir von den drei Bereichen essen sollten.

Gut für die Zähne

Vom grünen Bereich sollte man etwa fünf Portionen essen zum Beispiel Obst, Gemüse, Kartoffeln und Getreideprodukte. Auch sollte man genügend trinken. Am besten Wasser oder dünne Saftschorle.

Den gelben Bereich haben wir mit Fleisch, Wurst, Fisch, Eiern und Milchprodukten gefüllt. Hiervon sollte man manchmal essen. In den roten Bereich haben wir Süßigkeiten, zuckerhaltige Getränke, Fette und Öle gelegt. Davon ganz wenig zu sich nehmen, weil diese Lebensmittel sehr ungesund sind.

Außerdem haben wir uns das Getreidekorn genau angeschaut. Es besteht aus dem Mehlkörper, der Schale und dem Keimling. Vollkornbrot ist deshalb viel gesünder als Weißbrot, weil es alle Teile des Korn enthält. Es ist sehr gut für die Verdauung, hält lange an und auch die Zähne haben etwas zu tun. Wir schauten uns auch immer wieder unsere Pausenbrote genauer an und überlegten uns, ob wir uns richtig ernähren.

Am Ende des Themas bereiteten wir ein gesundes Frühstück zu, worauf wir uns besonders freuten. Es gab Gemüse, Butterbrote oder Frischkäsebrote, Kräuterquark und Obstsalat. Vorher hatten wir aber einiges vorzubereiten. Das Geschirr und die Küchenutensilien hatten wir von der AOK geschenkt bekommen.

Einige Kinder haben Karotten, Gurken, Paprika, Kohlrabi und Radieschen geputzt und geschnitten. Andere bereiteten den Obstsalat zu oder schmierten die Brote. Auch mussten noch Kräuter für den Quark geschnitten werden. Danach haben wir alles schön hergerichtet. Es sah toll aus und hat sehr gut geschmeckt. Danach erhielt jeder von uns einen Ernährungsführerschein. (2. Klasse)

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.