GLOSSE

Dienstags-Dischli: In zwei Monaten ist es vorbei

Es soll ja Menschen geben, die haben längst alles beieinander. Die haben den Urlaub genutzt, und Kurzbesuche in irgendwelchen Städten und Villages oder so, und die Sommerfeste und die Herbstmärkte sowie Flohmärkte, und überall haben sie was gefunden. Auf jeden Fall haben sie alles im Trockenen, sind beruhigt und zufrieden, wenn sie zwei Monate vorausdenken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dienstags-Dischli: Dreht sie sich oder doch nicht?

Es soll ja Menschen geben, die haben längst alles beieinander. Die haben den Urlaub genutzt, und Kurzbesuche in irgendwelchen Städten und Villages oder so, und die Sommerfeste und die Herbstmärkte sowie Flohmärkte, und überall haben sie was gefunden. Auf jeden Fall haben sie alles im Trockenen, sind beruhigt und zufrieden, wenn sie zwei Monate vorausdenken.

Dann gibt es die, die erst gar nicht vorausdenken, schon gar keine zwei Monate. Aber auch die leben beruhigt und zufrieden, obwohl sie weder den Urlaub, noch Stadtbesuche noch die anderen Gelegenheiten (siehe oben) genutzt haben, um sich einzudecken.

Die einen haben zwei Monate vor Weihnachten schon alle Geschenke. Die anderen denken nicht mal im Traum daran. Sie lassen sich in der Gewissheit Zeit, dass am Heiligen Abend mindestens bis 12 Uhr die Geschäfte offen sind.

Beides geht, und in beiden Fällen ist dennoch zu bis zu 100 Prozent gesichert, dass am 24. Dezember doch wieder viele, wenn nicht zu viele Geschenke unter dem Baum liegen.

Um Weihnachten, brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. In zwei Monaten ist schon wieder alles gelaufen. Bleibt höchstens noch ein kleiner geklauter Witz: Sagt eine Frau mit gelben Haaren: Heuer fällt der Heilige Abend auf Freitag. – Und die andere: Hoffentlich ist es nicht der 13. Na gut, den hätte man auch weglassen können.

Die Dienstags-Dischli, das sind mehr oder weniger tiefschürfende Gedanken der Expertenrunde an den Steh-Tischen (fränkisch: Dischli) in der Kitzinger Fußgängerzone. Zu lesen – selbstredend – immer dienstags in dieser Zeitung.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren