Laden...
GLOSSE

Der Frauenversteher: Fernsteuerung im Supermarkt

Eines der größten Wagnisse für Frauen ist, wenn sie ihre Männer zum Einkaufen schicken. Das ging im Grunde seit jeher schief.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Frauenversteher: Eintauchen im Regenbogen

Eines der größten Wagnisse für Frauen ist, wenn sie ihre Männer zum Einkaufen schicken. Das ging im Grunde seit jeher schief.

Nehmen wir die grauen Urzeiten: Da marschierten die Jäger los und es war nicht ansatzweise klar, ob sie mit Beute zurückkommen würden. Null zuverlässig. Und selbst wenn die Jungs Essbares dabei hatten, konnte das vom Säbelzahntiger bis zur Spitzmaus alles sein. Wie soll sich eine Frau bitteschön auf so viel Ungewissheit einstellen?

In späteren Zeiten hat sich daran kaum etwas geändert, außer dass es irgendwann keinen Säbelzahntiger mehr gab. Das Problem indes ist das gleiche: Wenn der Liebste den Auftrag bekommt, eine Tüte Mehl zu kaufen, kommt er garantiert mit zwei Glühbirnen zurück.

Kurzum: Alleine einkaufende Männer machen was sie wollen und sind der weiblichen Führungshand völlig entglitten. Zumindest war das bisher so. Durch den Einsatz moderner Kommunikationsmittel besteht nun die Möglichkeit, die Dinge in die richtigen Bahnen zu lenken und das Mehl tatsächlich zu bekommen, wenn es gebraucht wird.

Dass hier einiges in Bewegung geraten ist, kann jeder beobachten, der aufmerksam durch die Supermärkte schreitet. Dann entdeckt man nämlich, dass der Mann nicht mehr einkaufen geht, sondern einkaufen gegangen wird.

Gucken Sie mal genau hin, wie viele Männer zwischen den Regalen herumschleichen und dabei das Handy am Ohr haben. Am anderen Ende der Leitung: Frauen, die ihre Männer lenken. Das merkt man daran, dass die Männer ständig nachfragen: „Es ist eine gelbe Packung?“ – „Also lieber gleich die 250-Gramm-Packung?“ – „Von welcher Firma ist das noch mal?“ – „Woher soll ich denn wissen, ob das ein Sonderangebot ist!“

Der ferngesteuerte Mann beim Einkaufen – das kann eigentlich nur die nächst höhere Stufe der Evolution sein.

Das Buch zur Serie: „Der Frauenversteher III – Weil das Leben ohne Frauen ein Irrtum wäre“, für 9.90 Euro in allen Geschäftsstellen der Main-Post. Im Internet: shop.mainpost.de.

Facebook: www.facebook.com/franksfrauenversteher

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren