MARKTBREIT

Einsatz für BRK und Museum

Dietgard Bauer ist am Freitag, 15. Januar, in Marktbreit nach kurzer schwerer Krankheit überraschend und plötzlich gestorben. Sie wurde 78 Jahre alt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Überraschend gestorben: Dietgard Bauer. Foto: ArchivFoto: Meyer

Dietgard Bauer ist am Freitag, 15. Januar, in Marktbreit nach kurzer schwerer Krankheit überraschend und plötzlich gestorben. Sie wurde 78 Jahre alt.

Dietgard Bauer war die Ehefrau des ehemaligen Kitzinger Landrats Rolf Bauer und hat sich beim Bayerischen Roten Kreuz und beim Förderverein Malerwinkelmuseum in Marktbreit eingesetzt.

Dietgard Bauer war seit dem 1. April 1977 aktives Mitglied in der BRK-Frauenbereitschaft, Bereitschaft I Kitzingen. Von 1978 bis 1985 war sie Bereitschaftsführerin der Schwesternhelferinnen und von 1978 bis 1987 stellvertretende Sanitätsdienstleiterin. Sie hat alle wichtigen Lehrgänge und Ausbildungen absolviert und engagierte sich bei allen Einsätzen. Außerdem war sie eine große Stütze bei den monatlichen Blutspendeterminen in Kitzingen.

Für ihren Einsatz ist sie mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem staatlichen Ehrenzeichen für 25 Jahre und der silbernen Ehrennadel für 25 Jahre Dienst beim Roten Kreuz.

Daneben galt ihr Einsatz auch dem Malerwinkelmuseum. Sie war in verschiedenen Funktionen beim Förderverein aktiv, unter anderem als Kassierin und stellvertretende Vorsitzende.

Die Trauerfeier findet am Freitag, 29. Januar, um 12.30 Uhr in der evangelischen St. Nikolaikirche in Marktbreit statt. Anschließend ist die Urnenbeisetzung im Familiengrab in Kreuzwertheim.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.