Kitzingen

Ehemalige Kitzinger Realschule: Der letzte Akt

Die Tage sind gezählt: Ende dieser Woche wird die ehemalige Kitzinger Realschule verschwunden sein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehemalige Kitzinger Realschule: Der letzte Akt
Schwer vorstellbar, dass die Front links tatsächlich mal Klassenzimmer waren. Der Abriss der ehemaligen Kitzinger Realschule geht in die Schlussphase, nach vier Wochen wird der letzte Akt eingeläutet. Die Reste des einst 29 Meter hohen Gebäudes werden Tag für Tag weniger. Ende dieser Woche soll das Hochhaus, das seit 2006 leer stand, ganz verschwunden sein. Wer den Abrissbagger noch sehen will, muss sich also sputen. Nachdem der Schuttberg abgetragen ist, wird eine Freifläche hergerichtet. Diese soll von den angrenzenden Schulen genutzt werden. Foto: Foto: F. Weichhan
Schwer vorstellbar, dass die Front links tatsächlich mal Klassenzimmer waren. Der Abriss der ehemaligen Kitzinger Realschule geht in die Schlussphase, nach vier Wochen wird der letzte Akt eingeläutet. Die Reste des einst 29 Meter hohen Gebäudes werden Tag für Tag weniger. Ende dieser Woche soll das Hochhaus, das seit 2006 leer stand, ganz verschwunden sein.

Wer den Abrissbagger noch sehen will, muss sich also sputen. Nachdem der Schuttberg abgetragen ist, wird eine Freifläche hergerichtet. Diese soll von den angrenzenden Schulen genutzt werden.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.