LANDKREIS KITZINGEN

Dienstfahrten mit dem E-Bike?

Geehrt worden sind im Landratsamt fünf Gewinner der sogenannten Virtuellen Klimawoche. Ausgezeichnen wurden Ideen zum Energiesparen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ideen für energie- und klimabewusstes Verhalten am Landratsamt wurden belohnt. Das Bild zeigt Projektkoordinator Felix Frost (von links) mit den Gewinnern Uwe Knickel, Petra Gröbner-Wehrwein, Debra Dominski und Sibylle Goller. Foto: Foto: CORINNA PETZOLD

Geehrt wurden bei der Personalversammlung am Landratsamt fünf Gewinner der sogenannten „Virtuellen Klimawoche“. Das Konversionsmanagement Kitzinger Land hatte für die rund 400 Beschäftigten eine Mitmach-Aktion zum Thema Energiesparen organisiert – mit dem Ziel, die Mitarbeiter am Arbeitsplatz zu sensibilisieren. Denn selbst dort, wo energieeffiziente Technik eingesetzt wird, haben die Nutzer einen großen Einfluss auf den Verbrauch, heißt es in einer Mitteilung.

Verwaltungsmitarbeiter wurden im Sommer täglich über Tipps und Tricks zum Energiesparen und über das Thema Klimaschutz informiert. Die Ratschläge umfassten ein breites Feld und reichten von Maßnahmen in der Büroküche, über das Kopieren und Drucken bis hin zu Sparmöglichkeiten bei Dienstwegen, teilt das Landratsamt mit.

Einher gingen ein kurzer Fragebogen und das Gewinnspiel, wo die Mitarbeiter ihre Ideen zur Senkung des Energieverbrauchs einreichten: Genannt wurden beispielsweise die Anschaffung von E-Bikes für Dienstfahrten, der Austausch von älteren Kühlschränken oder die Veränderung bei der Schaltung der Beleuchtung neben Tipps zum energiebewussten Verhalten.

Zum Abschluss der Aktion stellte Projektkoordinator Felix Frost Vorschläge bei der Personalversammlung vor. Außerdem ging er auf das Thema Heizen und Lüften ein, so die Mitteilung an die Presse. Schließlich erhielten die fünf Mitarbeiter, die als Gewinner ausgelost wurden, ihre Sachpreise: einen Wasserwecker, ein Strommessgerät, ein Solarradio, ein Kochbuch mit regionalen Produkten und einen Gutschein für eine Bio-Gemüsekiste.

Die Hauptpreise gingen an Uwe Knickel, Petra Gröbner-Wehrwein, Debra Dominski und Sibylle Goller. Alle anderen Teilnehmer an der Aktion erhielten Trostpreise, die von lokalen Energieversorgern zur Verfügung gestellt wurden.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.