SCHWARZACH

Die nächste Falle: Zu schnell und ohne Führerschein

Bei Schwarzach hat die Polizei Geschwindigkeiten von Autofahrern gemessen – und einen Mann erwischt, der recht flott unterwegs war und seinen Führersscheion schon los war.
Artikel drucken Artikel einbetten
Laserpistole Symbolbild Foto: Matthias Balk (dpa)

Mit einem Lasergerät hat eine Polizeistreife auf der B 22 bei Schwarzach die Geschwindigkeiten der Verkehrsteilnehmer gemessen. Erwischt wurde ein junger Mann, der zum einen zu schnell fuhr und zum anderen gar keinen Führerschein hat.

Wie die Polizei in ihrem Pressebericht mitteilt, fand die Geschwindigkeitsmessung am Sonntagvormittag auf der B 22 bei Schwarzach statt. Gemessen wurde ein 27-jähriger Autofahrer der bei erlaubten 80 Stundenkilometern mit 119 km/h unterwegs war. Der Autofahrer wurde angehalten und konnte bei der Kontrolle keinen Führerschein vorzeigen. Auf Nachfrage räumte er ein, dass er seinen Führerschein aufgrund zu vieler Punkte bereits abgeben musste. Dem jungen Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Außerdem muss er sich nicht nur wegen des Geschwindigkeitsverstoßes, sondern auch noch wegen des Fahrens ohne Fahrerschein auf ein Strafverfahren einstellen, so die Polizei abschließend.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.