IPHOFEN

Die Flummis und der gestiefelte Kater

Die „musikalischen Flummis“, der Kinderchor aus dem Iphöfer Stadtteil Hellmitzheim, hat seine Zuhörer in die Märchenwelt des gestiefelten Katers entführt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Flummis und der gestiefelte Kater
(zis) Die „musikalischen Flummis“, der Kinderchor aus dem Iphöfer Stadtteil Hellmitzheim, hat seine Zuhörer in die Märchenwelt des gestiefelten Katers entführt. Beim Lichterfest traten sie unter Leitung von Angelika Dornberger und Steffi Götz in der Kirche auf, wie es im Presseschreiben heißt. Für die Umsetzung des Märchens mit Erzählerin Evi Schöllmann aus Oberstrahlbach (rechts) und dem herzigen Gesang der Flummis (aus der Feder und mit Klarinette umrahmt von Sven Schöllmann, links) gab es anhaltenden Applaus. Nun gehen die Flummis erst einmal in Winterpause, weiter geht es am Donnerstag, 9. März. Zu den Flummis sind alle Kinder ab Grundschulalter eingeladen. Weitere Infos bei Angelika Dornberger unter ? (09 32 6) 90 25 84, per E-Mail: klang.do@t-online.de oder bei Steffi Götz ? (09 32 6) 97 97 66, E-Mail: flumhel@yahoo.de Foto: Foto: Adler
Die „musikalischen Flummis“, der Kinderchor aus dem Iphöfer Stadtteil Hellmitzheim, hat seine Zuhörer in die Märchenwelt des gestiefelten Katers entführt. Beim Lichterfest traten sie unter Leitung von Angelika Dornberger und Steffi Götz in der Kirche auf, wie es im Presseschreiben heißt. Für die Umsetzung des Märchens mit Erzählerin Evi Schöllmann aus Oberstrahlbach (rechts) und dem herzigen Gesang der Flummis (aus der Feder und mit Klarinette umrahmt von Sven Schöllmann, links) gab es anhaltenden Applaus. Nun gehen die Flummis erst einmal in Winterpause, weiter geht es am Donnerstag, 9. März. Zu den Flummis sind alle Kinder ab Grundschulalter eingeladen. Weitere Infos bei Angelika Dornberger unter ? (09 32 6) 90 25 84, per E-Mail: klang.do@t-online.de oder bei Steffi Götz ? (09 32 6) 97 97 66, E-Mail: flumhel@yahoo.de

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.