Wiesentheid

Der Osterhase trotzte dem kühlen Wetter

Beim Frühlingsmarkt in Wiesentheid
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum Frühlingsmarkt in Wiesentheid durften sich Kinder aus dem Korb des Osterhasen ein Ei aussuchen. Foto: Andreas Stöckinger

Trotz des vor allem am Sonntagnachmittag etwas kühlen Wetters traute sich der Osterhase schon einmal raus beim Wiesentheider Frühlingsmarkt. In den Straßen des Ortskerns, wie auch in den Geschäften in der Bahnhofstraße und im Gewerbegebiet an der Korbacher Straße schaute er vorbei. Mit dabei hatte der Hase ein Körbchen mit Ostereiern, über die sich nicht nur die kleinen Besucher freuten.

Am Vormittag eröffnete Bürgermeister Werner Knaier gemeinsam mit Peter Fechner vom Wirtschafts- und Kulturverein die 28. Auflage des Marktsonntags. Da schien noch die Sonne, später verschwand sie hinter den Wolken. Von da an bummelten etliche Besucher entlang der in der Erweinstraße, der Eichgasse und um den Marienplatz aufgebauten Stände. Zum aufwärmen nutzten manche die Musik der Band The W-Beat Boys, die den ein oder anderen zum Tanzen brachte.

Im Ortskern lud zudem der Einzelhandel zum Einkauf. Neben dem Markt sorgten die Ausstellungen für Abwechslung. Im Rathaus gab der Zusammenschluss der Dorfschätze einen Überblick über seine aktuellen Projekte, gleich daneben im Historischen Pfarrhaus informierte das Steigerwald-Landschulheim über Bildstöcke in und um Wiesentheid. Im Gewerbegebiet lockte eine Verlosung, deren Erlös an die Station Regenbogen ging.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.