KLEINLANGHEIM

Der Markt der Selbermacher

Eiskalte Luft und strahlender Sonnenschein waren beste Voraussetzungen für den Kleinlangheimer Weihnachtsmarkt in der Kirchenburg. Das Besondere: Fast alle Stände wurden von Ortsansässigen betrieben. Und fast überall gab es Handgemachtes und Selbstgebackenes.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Markt der Selbermacher
(res) Eiskalte Luft und strahlender Sonnenschein waren beste Voraussetzungen für den Kleinlangheimer Weihnachtsmarkt in der Kirchenburg. Das Besondere: Fast alle Stände wurden von Ortsansässigen betrieben. Und fast überall gab es Handgemachtes und Selbstgebackenes. Und so lockten neben Dekoartikeln und Handwerkskunst vor allem die weihnachtlichen Leckereien zahlreiche Gäste nach Kleinlangheim. Die kleinen Besucher freuten sich über Geschenke vom Nikolaus oder eine Fahrt auf dem historischen Karussell. Für die Größeren boten der Kleinlangheimer Gesangverein und der Posaunenchor ein musikalisches Rahmenprogramm. Die örtlichen Vereine, die Landfrauen und der Förderkreis Kirchenburg gehören mit zu den Veranstaltern und zeigten einmal mehr, dass ein Weihnachtsmarkt nicht von Marketingprofis organisiert werden muss. Foto: Foto: Regina Sterk
Eiskalte Luft und strahlender Sonnenschein waren beste Voraussetzungen für den Kleinlangheimer Weihnachtsmarkt in der Kirchenburg. Das Besondere: Fast alle Stände wurden von Ortsansässigen betrieben. Und fast überall gab es Handgemachtes und Selbstgebackenes. Und so lockten neben Dekoartikeln und Handwerkskunst vor allem die weihnachtlichen Leckereien zahlreiche Gäste nach Kleinlangheim. Die kleinen Besucher freuten sich über Geschenke vom Nikolaus oder eine Fahrt auf dem historischen Karussell. Für die Größeren boten der Kleinlangheimer Gesangverein und der Posaunenchor ein musikalisches Rahmenprogramm. Die örtlichen Vereine, die Landfrauen und der Förderkreis Kirchenburg gehören mit zu den Veranstaltern und zeigten einmal mehr, dass ein Weihnachtsmarkt nicht von Marketingprofis organisiert werden muss.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.