KITZINGEN

Bilder eines Pioniers der Fotografie

Mit einer Einführung in das Leben des irischen Schriftstellers John Millington Sygne wurde eine Fotoausstellung im Armin-Knab-Gymnasium eröffnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bilder eines Pioniers der Fotografie
(rt) Mit einer Einführung in das Leben, das dramatische und das fotografische Werk des irischen Schriftstellers John Millington Sygne (1871-1909) wurde eine Fotoausstellung im Armin-Knab-Gymnasium eröffnet. Sie kann bis Ende Juli besichtigt werden. Es handelt es sich um eine, auf den ersten Blick unspektakuläre Präsentation von Schwarz-Weiß-Fotos, die bereits an verschiedenen Orten gezeigt wurde, beispielsweise in Berlin, Kassel oder im Rathaus in Würzburg. „Wir sind stolz auf diese kleine Ausstellung eines Pioniers der Fotografie“, teilt Harald Knobling mit. Der Lehrer am Kitzinger Gymnasium, eröffnete die Ausstellung. Sygne unternahm lange Wanderungen im Umkreis von Würzburg. Die Ausstellung zeigt im Wesentlichen irische Motive und Landschaften. Foto: Foto: K. WEBER
Mit einer Einführung in das Leben, das dramatische und das fotografische Werk des irischen Schriftstellers John Millington Sygne (1871-1909) wurde eine Fotoausstellung im Armin-Knab-Gymnasium eröffnet. Sie kann bis Ende Juli besichtigt werden. Es handelt es sich um eine, auf den ersten Blick unspektakuläre Präsentation von Schwarz-Weiß-Fotos, die bereits an verschiedenen Orten gezeigt wurde, beispielsweise in Berlin, Kassel oder im Rathaus in Würzburg. „Wir sind stolz auf diese kleine Ausstellung eines Pioniers der Fotografie“, teilt Harald Knobling mit. Der Lehrer am Kitzinger Gymnasium, eröffnete die Ausstellung. Sygne unternahm lange Wanderungen im Umkreis von Würzburg. Die Ausstellung zeigt im Wesentlichen irische Motive und Landschaften.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.