MAINSTOCKHEIM

Bewaffneten Fahrer gestoppt

Einen bewaffneten Autofahrer, der augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand, haben Autobahnfahnder am Montagnachmittag auf der A 3 aus dem Verkehr gezogen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild Foto: dpa

Einen bewaffneten Autofahrer, der im Besitz von Rauschgift war und augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand, haben Autobahnfahnder am Montagnachmittag auf der A 3 aus dem Verkehr gezogen.

Gegen 16.15 Uhr fiel den Fahndern der Autobahnpolizei am Biebelrieder Kreuz ein Mann in einem Mercedes auf, den sie darauf anhielten. Bei der Durchsuchung des über 20 Jahre alten Autos fanden die Beamten sowohl illegale Substanzen als auch eine verbotene Waffe und stellten sie sicher. Der 48-jährige Fahrer hatte in seinem Gepäck über 15 Gramm Amphetamin und einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker untergebracht. Zudem wies ein Drogenschnelltest den Konsum von Amphetamin nach.

Nun wird gegen ihn wegen der Verstöße nach dem Waffen- und Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.