KITZINGEN

Beschwingt in neuen Räumen

Die Musikschule Kitzingen lädt zum ersten Mal nach ihrem Umzug in die Innere Sulzfelder Straße ein. Im neuen Domizil fehlt jetzt nur noch eine Schalldämmung
Artikel drucken Artikel einbetten
Da ist Musik drin
Gute Laune, dank gelungenem Umzug: Sigrun Reder und Ingrid Guckenberger laden am 6. April zum Tag der offenen Tür ein. Foto: Foto: Ralf Dieter
+1 Bild

Sie fühlen sich wohl. Und das ist verständlich. Nach Jahren der Enge haben die rund 20 Lehrer der Kitzinger Musikschule endlich genug Platz. Ihre neuen Räumlichkeiten wollen sie jetzt der Öffentlichkeit präsentieren.

Keine Treppen mehr steigen, unterrichten in hellen Zimmern, genug Stauraum für Instrumente, Möbel und Akten: Sigrun Reder und Ingrid Guckenberger sind sichtlich zufrieden. „Der Umzug war nötig, aber auch sehr anstrengend“, blickt Musikschulleiterin Reder zurück und lobt die Männer vom Bauhof für ihr großes Engagement.

Bei Temperaturen über 30 Grad haben sie den Dachboden im alten Domizil in der Kapuzinerstraße ausgeräumt, rund 1000 mit Unterlagen gefüllte Kartons, unzählige Stühle, Tische und Akten geschleppt. Eine Spezialfirma hat sich um die zwölf Klaviere gekümmert, die anderen empfindlichen Instrumente haben die Mitarbeiter selbst transportiert. Mitte September war der Umzug geschafft. Warum jetzt erst ein Tag der offenen Tür?

Mehr als 1000 Schüler

Sigrun Reder muss bei der Frage schmunzeln. „Schauen Sie sich um“, meint sie und führt durch die Räume. Die Wände sind frisch tapeziert, die Böden neu verlegt, alte und neue Möbel stehen nebeneinander. „Wir mussten uns erst einmal einrichten“, sagt sie. „Und das bei laufendem Betrieb“, ergänzt ihre Stellvertreterin.

Etwas mehr als 1000 Schüler erreicht die Kitzinger Musikschule zusammen mit ihrer Zweigstelle in Iphofen. Herzstück ist die Zusammenarbeit mit den Grundschulen. „Jedes Kind soll Zugang zur Musik bekommen“, nennt Guckenberger die Zielstellung.

Dank Spenden kann die Musikschule ihr Projekt kostenlos in den Kitzinger Grundschulen anbieten. Aus dem Armin-Knab-Gymnasium kommen die Schüler jetzt direkt zu den Kursen. Das Gymnasium ist direkter Nachbar. „Die Schüler kommen einfach durch den Schulgarten und schon sind sie bei uns“, freut sich Reder.

Etwa dreimal so viel Platz wie früher hat die Musikschule zur Verfügung. Und dieses Raumangebot wird genutzt. Die Big Band kann endlich üben, ohne Atemnot zu bekommen. Für Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer gibt es eine Rampe.

Vor dem Haus in der Inneren-Sulzfelder-Straße gibt es Parkplätze. „Früher hatten wir jedes Mal Angst um die Kinder, weil sie beim Verlassen des Gebäudes gleich auf der Straße standen“, erinnert Reder an die Einrichtung in der Kapuzinerstraße. Also alles gut? Guckenberger und Reder schauen sich an und schütteln langsam den Kopf.

In den ehemaligen Räumen der Telekom ist es viel zu hellhörig für eine Musikschule. „Es fehlt eine Schalldämmung“, bedauert Reder. Aber die soll kommen. „Da führt auch kein Weg dran vorbei“, versichert Guckenberger. Beim Schlagzeugunterricht komme es ihr manchmal vor, als würde der benachbarte Trakt im Takt mitschwingen.

Am Tag der offenen Tür können sich die Besucher selbst ein Bild von den neuen Räumlichkeiten machen. Eröffnet wird der Tag von der Bläserklasse, danach gibt es kostenlose Schnupperstunden für Kinder, ohne dass eine Anmeldung nötig ist. Musikschüler werden immer wieder Einlagen geben, dank großzügiger Kuchenspenden gibt es einen musikalischen Kaffeeklatsch und zwischendurch genug Zeit für Gespräche – unter anderem mit einem Geigenbauer, der seine Künste zeigen wird.

Termin: Tag der offenen Tür am Samstag, 6. April, von 13.30 bis 17 Uhr. Begrüßung durch die Bläserklasse. 14.15 Uhr: Schnupperunterricht für die musikalische Früherziehung. 15.15 Uhr: Musik für Kleinkinder ab 18 Monate bis dreieinhalb Jahre. 16.20 Uhr: Conga und Co. Workshop für Schlagzeug-

instrumente.

Die Anmeldung für das neue Musikschuljahr läuft vom 1. April bis 12. April. Kontakt: Telefon: 09321-21160 oder 924906; Fax: 09321-924907; Email: musikschule@stadt-kitzingen.de

Auf einen Blick

Termin: Tag der offenen Tür am Samstag, 6. April, von 13.30 bis 17 Uhr. Begrüßung durch die Bläserklasse. 14.15 Uhr: Schnupperunterricht für die musikalische Früherziehung. 15.15 Uhr: Musik für Kleinkinder ab 18 Monate bis dreieinhalb Jahre. 16.20 Uhr: Conga und Co. Workshop für Schlagzeug-

instrumente.

Die Anmeldung für das neue Musikschuljahr läuft vom 1. April bis 12. April.

Kontakt: Innere Sulzfelder Str. 23, Tel. 09321/21160 oder 924906; E-Mail: musikschule@stadt-kitzingen.de

Elementare Musikerziehung: „Musik für Kleine und Große“ ab 18 Monaten bis cirka 3,5 Jahre mit einer Begleitperson.

Musikalische Früherziehung“ für 4- bis 5-jährige Kinder.

„Elementares Tastenspiel“ oder elementares Saitenspiel „Wir spielen Ukulele“ im Anschluss an die Musikalische Früherziehung als fließender Übergang zum Instrumentalspiel.

Instrumental- und Vokalunterricht ab 6 Jahren: Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Saxofon, Trompete, Posaune, Horn, Gitarre, E-Gitarre, Schlagzeug, Klavier, Keyboard, Akkordeon, Violine, Viola, Violoncello.

Ensembleunterricht: Chortheater (ab 5 Jahren), Gesangsensemble (ab ca. 12 Jahren), Kammermusik, Instrumentalensembles Streichorchester, BigBand

Öffnungszeiten des Musikschulbüros:

Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr,

Montagnachmittag, 14 bis 16 Uhr,

sowie nach Vereinbarung.

T

T
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren