Landkreis Kitzingen

Autos beschädigt, Unfälle und Diebstähle

Unfälle und Diebstähle beschäftigen die Polizei Kitzingen.
Artikel drucken Artikel einbetten
(Symbolbild) Foto: dpa

Geparkten Audi beschädigt

Am Montagvormittag wurde ein geparkter Audi A3 in Mainbernheim beschädigt. Der Besitzer stellte das Auto gegen 6.30 Uhr am Scheuerleinsplatz ab. Als er drei Stunden später zu seinem Fahrzeug zurückkam, war die linke hintere Seite kaputt. Schaden: 3000 Euro.

Kradfahrer touchiert Auto

Glücklicherweise unverletzt blieb ein Kradfahrer, der am Montagnachmittag, gegen 15 Uhr, einen Unfall in Wiesenbronn hatte. Der 53-Jährige wollte mit seinem Motorrad von der Hauptstraße in die Eichstraße abbiegen, kam zu weit nach links und stieß dabei gegen den linken Vorderreifen eines Fiat Punto. Durch den Aufprall brach die Motorradgabel des Krades. Der Schaden beträgt etwa 700 Euro.

Trotz Vollbremsung krachte es

Keine Verletzten, aber 8500 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montagmittag um 11.40 Uhr in Markt Einersheim ereignete. Ein Polo-Fahrer nahm einer Passatfahrerin die Vorfahrt. Obwohl die Autofahrerin eine blitzartige Vollbremsung durchführte, konnte sie den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Schaden: rund 8500 Euro.

Geldtransporter in Unfall verwickelt

Am Außenspiegel eines Lkw blieb ein Geldtransporter am Montagmittag in der Volkacher Kühgasse hängen. Schaden: 500 Euro.

Über totes Reh gefahren

1500 Euro Schaden entstanden bei einem Unfall, der sich am Montagmorgen zwischen Großlangheim und Hörblach ereignete. Ein Polo-Fahrer fuhr über ein bereits auf der Fahrbahn liegendes Reh. Der Fahrer konnte wegen Gegenverkehrs dem Tier nicht mehr ausweichen.

Installationsmaterial aus Rohbau gestohlen

Bereits am vergangenen Wochenende wurde zwischen Freitagmittag und Montagmorgen aus einem Rohbau in der Schrannenstraße in Kitzingen Installationsmaterial im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen. Beim Diebesgut handelt es sich um Elektrokabel und Material für den Einbau von Heizungs- und Sanitäranlagen. Der Rohbau war zur Tatzeit frei zugänglich. Das Material war in den Obergeschossen des Gebäudes gelagert.

Elektrogeräte in Baumarkt gestohlen

Ein 18-jähriger Dieb wurde am Montag in einem Baumarkt in der August-Gauer-Straße in Kitzingen gestellt. Der junge Mann wollte Elektrogeräte im Wert von 77 Euro mitgehen lassen, ohne sie zu bezahlen. Er wurde dabei von einem Kaufhausdetektiv beobachtet. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung stellten die Polizisten weiteres Diebesgut sicher.

Hinweise in den entsprechenden Fällen an die Polizei Kitzingen, unter Tel. (0 93 21) 14 10.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.