Kitzingen
Umfrage

Auto waschen am Sonntag in Kitzingen?

Sollen die Autowaschanlagen in Kitzingen auch an Sonntagen geöffnet sein? Eine knifflige Frage, mit der sich der Finanzausschuss am Donnerstagabend beschäftigte. Die Antwort: Noch unklar.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Auto fährt durch eine Waschanlage  Foto: Oliver Berg/dpa
Ein Auto fährt durch eine Waschanlage Foto: Oliver Berg/dpa
Das Problem der Rechtsabteilung lässt sich so zusammenfassen: Es gibt keine Ausnahmen. Entweder die Rechtsverordnung gilt für alle derzeitigen und künftigen Waschanlagen oder für keine. Der Gesetzgeber lässt Waschanlagen sonntags seit 2006 grundsätzlich zu - allerdings erst ab 12 Uhr. Vor sieben Jahren hatte der Stadtrat diese Pläne abgelehnt. Argument damals: Der Sonntag sollte arbeitsfrei bleiben. Der aktuelle Antragsteller, Rennsport Müller am Dreistock, würde die Anlage am Sonntag ohne Personal betreiben.

Vier Waschanlagen gibt es derzeit in Kitzingen, OB Siegfried Müller (UsW) sieht nur in einem Fall Probleme auf die Stadt zukommen: An der Shell-Tankstelle an der B8. "Weil dort Anlieger betroffen sein könnten." Alle anderen Anlagen liegen in Gewerbegebieten.


Religiöse Einwände machte Gertrud Schwab (CSU) geltend, ihr Fraktionsvorsitzender Andreas Moser meinte, dass man die Kirche diesbezüglich im Dorf lassen sollte. Zum Einen wird sonntags auch getankt, zum anderen gebe es sehr viele andere Berufe mit Sonntagsdienst. Klaus Christofs (KIK) Vorschlag, auf die Anlieger und potenziellen Betreiber zuzugehen, wurde befürwortet. Ausgang: Offen.

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren