ALBERTSHOFEN

Auto angefahren und geflüchtet: Poilzei sucht Zeugen

Mehrere Tausend Euro ist der Schaden hoch, den ein Unbekannter an einem VW Polo verursachte und flüchtete.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unfallflucht
Volkssport Unfallflucht: Schaden verursachen und dann einfach das Weite suchen gehört – wie auf diesem gestellten Bild – längst zur Tagesordnung. Foto: Archiv-Foto: Ruppert

Mehrere Tausend Euro ist der Schaden hoch, den ein Unbekannter an einem VW Polo verursachte und flüchtete.

Wie es im Pressebericht der Polizei heißt, ereignete sich die Unfallflucht bereits am Kirchweihsamstag in Albertshofen. Gegen 22.30 Uhr hatte eine Autofahrerin ihren schwarzen Polo auf der Parkfläche am Sportplatz abgestellt. Als die Frau nach einer halben Stunde zurückkam, stellte sie einen erheblichen Schaden an der rechten Seite ihres Kleinwagens fest.

Zeugen hatten nach ersten Erkenntnissen der Polizei beobachtet, wie ein roter Pkw, möglicherweise ein BMW mit Stufenheck, rückwärts gegen den geparkten Wagen gestoßen war und anschließend weiter fuhr.

Beamte der Unfallfluchtfahndung von der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried haben nun die weiteren Ermittlungen übernommen und bitten auch um Hinweise aus der Bevölkerung. Gesucht wird ein rotes Auto, das hinten links beschädigt sein müsste. Bei dem Fahrer handelt es vermutlich um einen Mann.

Hinweise erbittet die Autobahnpolizei Würzburg-Bibelried: Tel. (0 93 02) 91 00

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.