LANDKREIS KITZINGEN

Ausflug ins Freizeitland als Dank für die Schülerlotsen

Viel Spaß hatten die Schülerlotsen des Landkreises Kitzingen im Freizeitland Geiselwind. Park-Betreiber Michael Mensinger sagte, er sei von ihrem Engagement begeistert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ausflug ins Freizeitland als Dank für die Schülerlotsen
(rt) Im Landkreis Kitzingen sind an den Schultagen eine stattliche Anzahl von Schülern und Eltern eingesetzt, die für die Sicherheit auf den Straßen sorgen. Durch den ehrenamtlichen Dienst ist die Zahl der Schulwegunfälle stark zurückgegangen, teilt Verkehrserzieher Norbert Müller von der Polizei in Kitzingen mit. Städte und Gemeinden, Polizei, Schulen und die Kreisverkehrswacht Kitzingen bedanken sich zu gegebenen Anlässen bei den Helfern. Seit einigen Jahren lädt die Kreisverkehrswacht die Elternlosten zu einem Essen ein und veranstaltet mit den Schülerlosten einen Ausflug. In diesem Jahr führte die Reise der Kinder ins Freizeitland Geiselwind. Der Betreiber des Parks, Michael Menzinger, sowie die Verwaltungsleiterin Heike Greger waren vom Einsatz der Schüler angetan, so die Mitteilung außerdem. Die 50 Schüler tobten sich bei schönstem Wetter aus – und die Verkehrswacht will mit den Ehrenamtlichen auch 2017 das Freizeitland besuchen. Foto: Foto: NORBERT MÜLLER
Im Landkreis Kitzingen sind an den Schultagen eine stattliche Anzahl von Schülern und Eltern eingesetzt, die für die Sicherheit auf den Straßen sorgen. Durch den ehrenamtlichen Dienst ist die Zahl der Schulwegunfälle stark zurückgegangen, teilt Verkehrserzieher Norbert Müller von der Polizei in Kitzingen mit. Städte und Gemeinden, Polizei, Schulen und die Kreisverkehrswacht Kitzingen bedanken sich zu gegebenen Anlässen bei den Helfern. Seit einigen Jahren lädt die Kreisverkehrswacht die Elternlosten zu einem Essen ein und veranstaltet mit den Schülerlosten einen Ausflug. In diesem Jahr führte die Reise der Kinder ins Freizeitland Geiselwind. Der Betreiber des Parks, Michael Menzinger, sowie die Verwaltungsleiterin Heike Greger waren vom Einsatz der Schüler angetan, so die Mitteilung außerdem. Die 50 Schüler tobten sich bei schönstem Wetter aus – und die Verkehrswacht will mit den Ehrenamtlichen auch 2017 das Freizeitland besuchen.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.