Geiselwind

Ausbildungsbörse Drei-Franken-Eck

Die Kommunale Allianz Drei-Franken-Eck lädt zur Ausbildungsbörse ins Eventzentrum Strohofer. Dabei geht es auch um „Hidden Champions“.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Ziel der Ausbildungsbörse Drei-Franken-Eck ist, Jugendliche ab der siebten Jahrgangsstufe aller Schularten mit Unternehmen in der Region in ungezwungener Atmosphäre zusammenzubringen. Foto: Kommunale Allianz Drei-Franken-Eck

Bereits zum zweiten Mal lädt die Kommunale Allianz Drei-Franken-Eck am Mittwoch, 10. April, von 17 bis 20 Uhr zur Ausbildungsbörse in das Eventzentrum Strohofer in Geiselwind ein.

Handwerk, Gastronomie und Pflegeunternehmen bieten Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Region an, heißt es in einer Pressemitteilung. Darüber hinaus gibt es im ländlichen Raum im Herzen Frankens viele sogenannte „Hidden Champions“.

Das sind kleine und mittlere Unternehmen, die in ihrem Marktsegment eine herausragende Stellung in der Region oder auch weltweit einnehmen. Oft werden diese in der Öffentlichkeit außerhalb ihrer Heimatregion wenig oder gar nicht wahrgenommen. Diese Unternehmen bieten neben Dualen Studiengänge, Ausbildungsplätze und Praktikas für handwerkliche, kaufmännische oder auch wissenschaftliche Tätigkeiten an.

Ein Beispiel für einen ‚hidden champion‘ ist die Martin Bauer Gruppe aus Vestenbergsgreuth wie es in der Mitteilung der Allianz weiter heißt.  Aus dem kleinen Handel mit Arzneikräutern entstand eine weltweit führende Firma für Pflanzenextrakte. Ein weiteres Beispiel, die Firma Göpfert Maschinen in Wiesentheid.

Aus einer ursprünglich handwerklichen Zusammenarbeit mit den REKA Wellpappenwerken in Kitzingen entstand ein weltweit führender Hersteller von Maschinen für die Verarbeitung von Wellpappe. Besser bekannt ist da schon das Musikhaus Thomann aus Treppendorf. Europas größter Einzelhändler für Musikinstrumente und Studio-, Licht- und Beschallungstechnik. Die Firma Dennert aus Schlüsselfeld hat als mittelständige Firma den massiven Fertighausbau revolutioniert. Und die Firmen Concorde und Morelo aus Schlüsselfeld kreierten neue Maßstäbe für den Luxusreisemobilmarkt.

Nicht ganz so ‚hidden‘ ist die Firma Schaeffler aus Herzogenaurch. Als eines der größten Familienunternehmen der Welt beschäftigt Schaeffler über 90 000 Mitarbeiter und ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen für die Industrie.

Das Ziel der Ausbildungsbörse Drei-Franken-Eck ist, Jugendliche ab der siebten Jahrgangsstufe aller Schularten mit Unternehmen in der Region in ungezwungener Atmosphäre zusammenzubringen. So können beide Seiten sich einen ersten Eindruck holen und gegebenenfalls weitere Schritte einleiten.

Ein zusätzlichen Anreiz bietet das Musikhaus Thomann auf der Bühne der Eventhalle an. Dort wird eine Auswahl von Instrumenten aufgebaut. Die Jugendlichen können diese nach Lust und Laune ausprobieren. Damit die Berufsgespräche in der Halle ungestört laufen, sind die elektronischen Instrumente mit Kopfhörern ausgestattet,  heißt es zum Abschluss der Mitteilung.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.