LANDKREIS KITZINGEN

Aus dem Polizeibericht

Drei Unfälle - zwei davon verursacht durch Rehe - ereigneten sich im Landkreis Kitzingen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizeiwache
Foto: Thinkstock

Unfallursache blieb ungeklärt

Am Donnerstagabend kam es während eines Parkmanövers im Bereich Hindenburgring Nord in Kitzingen zu einem kleinen Verkehrsunfall. Da sich die Beteiligten über den Unfallhergang nicht einigen konnten, wurde die Polizei zur Klärung herbeigerufen. Beide Verkehrsteilnehmer machten auch gegenüber den Ordnungshütern unterschiedliche Angaben. Es konnte somit nicht geklärt werden, wer denn nun die Ursache für den Kleinunfall ausgelöst hatte. Zum Glück der beiden Beteiligten entstand an ihren Fahrzeugen nur geringer Sachschaden.

Rehe verursachen Verkehrsunfälle

Am Donnerstagmorgen befuhr ein 32-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw die Kreisstraße bei Wiesentheid. Im Bereich der Flurgemarkung Binzenäcker rannte ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von dem Fahrzeug erfasst. Es entstand ein Schaden von 2000 Euro.

Ein Rentner war am Mittwochabend mit seinem Seat auf der Staatsstraße von Gräfenneuses in Richtung Geiselwind unterwegs. Kurz vor der Ortschaft rannte ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von dem Pkw erfasst. Am Fahrzeug entstand Schaden von 2000 Euro.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.