LANDKREIS KITZINGEN

Aus dem Polizeibericht

Mehrere Unfälle ereigneten sich am Montag im Landkreis Kitzingen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild
Foto: dpa

Lkw-Fahrer macht sich aus dem Staub

Am Montagnachmittag, gegen 14.35 Uhr, wurde in der Dr.-Eugen-Schön-Straße in Volkach der Mauerpfosten einer Straßenlampe und ein Verkehrszeichen beschädigt. Zeugen hatten beobachtet, als ein Lastwagen beim Rangieren mit dem Kastenaufbau hängenblieb und nach der Anlieferung wegfuhr, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Schaden beträgt etwa 5000 Euro.

Geparkten Wagen angefahren

Am vergangenen Wochenende wurde in der Schützenstraße auf dem Parkplatz der Karl-Knauf-Halle in Iphofen ein geparkter Peugeot angefahren und beschädigt. Offensichtlich blieb ein daneben stehender Wagen beim Ausparken am linken hinteren Kotflügel des Fahrzeuges hängen. Es entstand Schaden von etwa 800 Euro.

Unachtsam beim Einfahren in die Bundesstraße

Am Dienstagmittag, gegen 13 Uhr, wollte ein 72-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem BMW von der Kitzinger Schmiedelstraße kommend nach rechts in die B 8 einfahren. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Wagen und stieß mit diesem seitlich zusammen. Der Schaden beträgt etwa 5500 Euro.

Auffahrunfall im Einmündungsbereich

Am Dienstagnachmittag, gegen 17.20 Uhr, war eine 36-jährige Verkehrsteilnehmerin mit ihrem Auto auf der Kitzinger Straße in Schwarzach unterwegs. Am Einmündungsbereich zur B 22 musste die Toyota-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 23-jährige Autofahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf den anhaltenden Wagen auf. An den Fahrzeugen entstand Schaden von etwa 1500 Euro.

Zusammenstoß beim Rückwärtsfahren

Am Dienstagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, fuhren zwei Verkehrsteilnehmer in der Oberlehrer-Schäfer-Straße in Marktsteft mit ihren Fahrzeugen rückwärts aufeinander zu. Als einer der Autofahrer wenden wollte, kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der Schaden beträgt etwa 2000 Euro.

Reh springt auf Fahrbahn

Am Montagabend fuhr ein 60-jähriger Verkehrsteilnehmer gegen 22 Uhr mit seinem Auto die Staatsstraße 2260 von Geesdorf kommend in Richtung Geiselwind. Kurz vor der Ortschaft Gräfenneuses rannte ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von dem Fahrzeug erfasst. Das Reh überlebte den Aufprall nicht. Schaden: 2000 Euro.

Reh rennt nach Zusammenstoß davon

Um Mitternacht fuhr ein 23-jähriger Autofahrer die Kreisstraße 9 in Richtung Albertshofen. Am Stadtrandende von Kitzingen rannte plötzlich ein Reh auf die Straße und wurde vom Fahrzeug erfasst. Das Reh lief anschließend in den Wald zurück. Schaden: 2500 Euro.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.