KITZINGEN

Auf der A 7: Glühendes Rad bremst Lkw aus

Rechtzeitig bevor sein Lkw Feuer fing, hat der Fahrer mit einem glühenden Radlager auf der A 7 bei Kitzingen angehalten und die Feuerwehr gerufen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild
Foto: Siegfried Farkas

Bevor sein Fahrzeug in Brand geriet, hat der Fahrer eines Sattelzuges am Montagabend auf der A7 kurz vor der Anschlussstelle Kitzingen mit einem glühenden Rad angehalten. Gegen 19.20 Uhr hatte der 36-jährige Mann aus Mittelfranken eine starke Rauchentwicklung an einer Achse seines Aufliegers bemerkt. Er blieb sofort auf dem Standstreifen stehen und verständigte die Feuerwehr.

Feuerwehr kühlte Rad ab

Feuerwehrleute aus Marktbreit kühlten das Rad ab und prüften die Temperatur. Messungen ergaben einen Wert von 300 Grad Celsius. Laut Polizei konnte ein Fahrzeugbrand verhindert werden. Während der Aktion war der rechte Fahrstreifen in Richtung Kassel gesperrt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.