WIESENTHEID

Amanda: schlagfertig wie eh und je

Mit seiner eigenwiligen Nilpferd-Dame Amanda sorgte Bauchredner Sebastian Reich für Klamauk in der Steigerwaldhalle Wiesentheid. Bald sind sie auch im Fasching zu sehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sebastian Reich machte mit seiner Nilpferd-Dame Amanda bei seinem Auftritt am Sonntag seine Späßchen in der Wiesentheider Steigerwaldhalle. Foto: Foto: ANDREAS STÖCKINGER

Die Steigerwaldhalle in Wiesentheid kennt Amanda bereits ziemlich gut, schließlich sorgte sie dort bei Faschingssitzungen zusammen mit ihrem Erfinder Sebastian Reich schon öfters neben einigen anderen für Stimmung. Diesmal waren beide quasi allein auf der Bühne und unterhielten mit ihrem Klamauk rund 500 Besucher.

Zugabe für Amanda beim Metzger

Das Publikum mit großer Altersspanne – von Kindern bis hin zu Senioren reichte die Bandbreite – hatte seinen Spaß mit den beiden. „Amanda packt aus“ hieß das Programm, das der Bauchredner präsentierte. Dazu hatte er einen Koffer mit anscheinend recht geheimnisvollem Inhalt mitgebracht, der zunächst einmal verschlossen blieb.

Natürlich wurde auch das Publikum fleißig mit einbezogen und durfte mitmachen. In einen Gast hatte sich Amanda sogar ein klein bisschen verliebt, jedenfalls schmachtete sie den Herren in der dritten Reihe immer wieder mal spaßig an.

Maulwurf Schorsch mit von der Partie

Der aus Höchberg stammende Sebastian Reich erzählte in der gut zweistündigen Show zunächst manche Anekdote, wie oft und wo er nach Amanda gefragt werde. Sogar beim Einkauf bekomme er an der Wurst- oder Käsetheke bisweilen ein Stückchen extra „für die Amanda“, wie die Verkäuferinnen dann sagen.

Außerdem hatte Reich den einen oder anderen Gesangsbeitrag im Repertoire, den er mit Amanda zum Besten gab. Seine zweite Figur, den Maulwurf „Schorsch“, ließ der Bauchredner ebenso von der Leine. Unumstrittener Star blieb aber die eigenwillige Nilpferd-Dame, mit der er in nächster Zeit nicht nur im Fasching zu sehen sein wird.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.